11. Dezember 2011

1.Männer holen die ersten Auswärtspunkte

Angermuende-HSG_03.12.11

Angermuende-HSG_03.12.11

Nach dem Heimsieg gegen Bad Freienwalde vor Wochenfrist konnte die „Erste“ der HSG am Wochenende in Angermünde auch die ersten Auswärtspunkte einfahren. Am Ende setzten sich die HSG-Handballer knapp mit 22:23 gegen den Gastegeber vom HC´52 durch und konnten sich so etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.

HSG-Trainer Leuendorf sah von Beginn an eine ausgeglichene Partie, in der sich keine Mannschaft deutlicher zu distanzieren wusste. Eine 3:1-Führung der Hausherren konnte die HSG-Sieben bis zum 4:4 schnell wieder ausgleichen und ihrerseits bis zum 6:8 vorlegen. Die Unparteiischen verbrauchten ihr Kontingent an gelben „Kartons“ auf beiden Seiten recht schnell auf und schickten in der Folge bereits in Halbzeit eins einige Akteure auf die Bank. Der Mittelblock der Gäste war folglich mit zwei doppelten Zeitstrafen zu diesem frühen Zeitpunkt des Spiels schon deutlich gehandicapt. Beim Stand von 10:11 für die Ahrensdorfer ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den deutlich besseren Start und eilten binnen fünf Minuten auf 12:16 davon. Die starke HSG-ABwehr lies in dieser Phase wenig zu und zwang die Angermünder wegen passiven Angriffsspiels mehrfach zu einigen übereilten Abschlüssen. Dieser Zwischenspurt lies hoffen, die restliche Spielzeit etwas beruhigter angehen zu können. Undiszipliniertheiten in der Defensive kosteten jedoch den knappen Vorsprung und gewährten den Angermündern den Weg zurück ins Spiel, die beim 17:16 plötzlich selbst wieder im Vorteil waren. Die HSG-Sieben lies sich davon indes nicht aus dem Konzept bringen, kompensierte nebenbei noch die dritte Zeitstrafe ihres zentralen Defensiv- Akteurs und drehte den Spieß bis zum 18:19 wieder um.

Die Schlussminuten der Partie waren auf beiden Seiten von hektischen Angriffsversuchen und etlichen Fehlern geprägt. Erst beim 21:23 gelang den HSG-Männern die ersehnte zweifache Führung. Zwar erzielten die Gastgeber noch den Anschlusstreffer zum 22:23, die letzten Sekunden spielte die Gäste unter Manndeckung souverän aus und sicherten sich so verdient dem ersten Auswärts-Erfolg. Mit 6:10 Punkten in der Tasche klettern die Ahrensdorfer nach dem achten Spieltag in der Staffeltabelle auf Rang acht. Zum Jahresabschluss empfängt die Leuendorf-Truppe am 10.12.2011 um 16:00 Uhr die Routiniers vom VfL Potsdam III. Die Reserve des VfL konnte am vergangenen Wochenende in Bad Freienwalde mit 19:25 doppelt punkten und rangiert gerade auf Platz fünf (8:8 Punkte).

Auch in diesem Duell bauen die HSG-Männer wieder auf die lautstarke Unterstützung ihrer Anhänger, um weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

mj


Kommentare

  1. gamefly - 2. Mai 2019 um 21:56

    It’s actually very complicated in this active life to listen news on TV, so
    I only use internet for that reason, and get the
    most up-to-date information.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget