25. Februar 2017

KL-wJC: in Dallgow war Nichts zu holen


SV Dallgow – HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst (11:9) 23:16

Nachdem die beiden ersten Spiele der Rückrunde (12:40 in Wittenberge und 17:10 gegen Wittstock ) gewonnen wurden, fuhren die Mädel´s der HSG am 18.02.2017 zum nächsten Auswärtsspiel nach Dallgow. Hier war noch eine Rechnung aus dem Hinspiel offen, verlor man zu Hause unglücklich mit 23:24. Unsere Mädel´s starteten hoch motiviert in die Partie. So konnten wir gleich in Führung gehen. Über die Spielstände 2:3, 5:5 und 9:9 war die Partie bis zur Halbzeit ausgeglichen.

In der zweiten Halbzeit wollten wir unser Angriffsspiel noch variabler gestalten. Doch ein 5:0 Lauf der Gastgeberinnen durchkreuzte unsere Pläne. Dallgow führte mit 16:9 und wir mussten im Angriff und Deckung umstellen. Leider zeigte sich, dass an diesem Tage unsere komplette Abwehr den Schützen des SV Dallgow nichts entgegenzusetzen hatte. Hinten wurde nicht entschlossen zugefasst und vorne lief zu wenig über die einstudierten Spielzüge. Beim 19:15 keimte zwar kurz Hoffnung auf, aber 4 Tore in Folge von Dallgow besiegelten die Niederlage. So siegte der SV Dallgow verdient mit 23:16. Jetzt heißt es die Köpfe nicht in den Sand zu stecken und weiter zu kämpfen.

Bereits am kommenden Samstag hat die Mannschaft die Gelegenheit im Heimspiel gegen den SV Union Neuruppin es besser zu machen. Im Hinspiel in Neuruppin verloren wir nach einer guten Vorstellung mit 26:19. Gespielt wird um 14:00 Uhr in unserer Sporthalle. Zuschauer, Eltern und Fans sind natürlich gerne gesehen. HSG- Girls, auf geht`s.

lg

HSG auf Facebook