29. Oktober 2020

BrL-F: Ahrensdorferinnen erkämpfen sich Tabellenführung


Dicht geschlossene Reihen als Schlüssel zum Erfolg gegen die SV Lok Rangsdorf (hier in einem früheren Spiel, Quelle: Foto-Lächler)

 

HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – SV Lok Rangsdorf 21:16 (9:6)

Mit 21:16 haben sich die HSG-Frauen am vergangen Samstag in eigener Halle gegen den SV Lok Rangsdorf durchgesetzt. Durch den Sieg sind die Ahrensdorferinnen nun vorerst Tabellenführerinnen der Brandenburgliga. Damit haben beide Mannschaften ihre Platzierung für’s Erste getauscht; die Rangsdorferinnen führten zuvor die Tabelle an, da sie bei Punktgleichheit ein besseres Torverhältnis als die HSG hatten. Eine besonders torreiche Begegnung bekamen die Zuschauerinnen und Zuschauer nicht geboten.

Immerhin erwischten die Ahrensdorferinnen mit 4:0 nach knapp zehn Minuten den besseren Start. Nach einer Auszeit fanden auch die Gäste in die Partie und erzielten ihrerseits den ersten Treffer. Doch auch in der Folgezeit war das Angriffsspiel auf beiden Seiten geprägt von Fehlern. „Ich habe aber auch nicht mit einem Feuerwerk in der Offensive gerechnet“, sagte HSG-Trainer Jens Bermig nach dem Spiel. Trotzdem fand er deutliche Worte für die Torausbeute seiner Mannschaft: „14 Fehlwürfe in der ersten Halbzeit gehen eigentlich gar nicht.“ Bei der 9:6-Halbzeitführung profitierten die Ahrensdorferinnen also vor allem von ihrer guten Anfangsphase.

Das taten sie auch nach dem Wiederanpfiff, wobei die Gastgeberinnen in der 39. Minute erstmals die Möglichkeit hatten, sich deutlicher abzusetzen (14:8). Darauf wussten die Rangsdorferinnen jedoch die passenden Antworten. Sie bestraften Fehler der HSG mit Gegentreffern und blieben so in Schlagdistanz (17:14, 45’ / 18:15, 56’). Dass sie die Partie trotzdem von vorn gestalten konnten, verdanken die Ahrensdorferinnen ihrer Defensive, dem großen Plus in diesem Spiel. „Von Beginn an präsent, aggressiv und sich gegenseitig geholfen“, beurteilte Jens Bermig das Deckungsverhalten. Viel besser hätten es seine Spielerinnen ihm zufolge an diesem Tag nicht machen können. So konnte auch die Manndeckung der Gäste in den letzten Minuten den HSG- Heimsieg nicht mehr abwenden.

Am kommenden Sonntag haben die Ahrensdorferinnen die Gelegenheit, die Tabellenführung zu verteidigen. Um 16:00 Uhr laufen sie auswärts beim SV 63 Brandenburg-West auf.

as

 

#fairplay

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget