1. Oktober 2020

BrL-F: Erfolgreicher Auftakt mit Baustellen


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – Oranienburger HC (11:6) 24:14

Ihr erstes Saisonspiel haben die HSG-Frauen erfolgreich absolviert. Mit 24:14 setzten sie sich in eigener Halle gegen die Mannschaft des Oranienburger HC durch. Mit dem Resultat konnten die Gastgeberinnen zufrieden sein. Allerdings zeigte der Spielverlauf, dass die Ahrensdorferinnen noch einige Baustellen haben.

Dabei kamen die HSG-Frauen gut in die Partie und führten nach knapp sieben Minuten 5:1. Trotz der gelungenen Anfangsphase verpassten es die Gastgeberinnen jedoch, sich in der ersten Halbzeit deutlicher abzusetzen (6:3, 13‘; 9:5, 27‘). HSG-Trainer Jens Bermig musste nicht lange überlegen, woran das lag. „Wir hatten im ersten Durchgang zwei Schwachstellen. Erstens die Toreffektivität, zweitens die Qualität der Pässe.“ Wenig zu beanstanden gab es hingegen an der Ahrensdorfer Defensive. Sie war auch der Hauptgrund für die Fünf-Tore-Führung, mit der die Gastgeberinnen in die Halbzeitpause gingen.

Im zweiten Durchgang gingen beide Mannschaften entschlossener zu Werke; die HSG, indem sie ihren Vorsprung erhöhte (13:6, 34‘), die Oranienburgerinnen, indem sie versuchten, dagegen zu halten (15:10, 42‘). Erst in der letzten Viertelstunde gelang den Ahrensdorferinnen eine Steigerung im Angriffsverhalten. „In der zweiten Halbzeit sind wir besser mit unseren Torchancen umgegangen. So kommt am Ende der deutliche Erfolg zustande“, resümierte Jens Bermig.

Klar sei aber auch, dass seine Spielerinnen in den kommenden Trainingseinheiten an ihrer Qualität im Angriff arbeiten müssten. Ob sie sich dieser Aufgabe angenommen haben, können die HSG-Frauen am 3. Oktober beweisen, wenn sie auswärts beim VfB Doberlug-Kirchhain zu Gast sind.

as

#fairplay

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget