24. Februar 2020

BrL-M: Erneuter Rückschlag


Oranienburger HC II – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (15:11) 32:28

Nachdem die I. Männermannschaft in der Vorwoche einen souveränen Heimsieg feiern konnte, sollte dieser Schwung für das nächste Auswärtsspiel mitgenommen werden. Am 13. Spieltag gastierte die HSG beim Oranienburger HC II. Im Hinspiel sahen die Zuschauer einen klasse Fight zwischen beiden Teams mit dem besseren Ende für die Ahrensdorfer (36:30). Vom Anfang an präsentierten die Gelb-Blauen gegen die offensiv stehenden Oranienburger Standhandball. Man wirkte überfordert, obwohl man unter der Woche dieses Szenario trainiert hatte. Trotzdem konnte man in der 15. Minute mit 6:7 in Front gehen. Dies sollte aber die letzte Führung im Spiel bleiben. Anschließend übernahm die Heimmannschaft wieder das Zepter und spielten ihre Angriffe sauber herunter, begünstigt auch durch ein schlechtes und passives Stellungsspiel der HSG- Abwehr. Somit ging man mit einem 15:11 Rückstand in die Kabine. Trainer Kischel rüttelte sein Team in der Halbzeitansprache wach. Es sind nur vier Tore, nur müsse man in der Abwehr zupacken und präsent sein sowie im Angriff mehr Durchschlagskraft zeigen.

Die ersten Minuten in der zweiten Halbzeit spielten die Ahrensdorfer aber leider genauso weiter wie in Halbzeit eins. Erst Mitte der zweiten Halbzeit wurde nun endlich das umgesetzt, was das Trainergespann sehen wollte. Somit verkürzten die Gäste den Rückstand kurzzeitig auf drei Tore. Jedoch kam nun das Pech im Torabschluss hinzu und in der Abwehr zeigten erneut nur wenige Akteure die nötige Aggressivität. Durch die Passivität der Anwehr wurde das Torhütergespann größtenteils alleine gelassen, wodurch der OHC II zu freien und unbedrängten Torabschlüssen kam. Am Ende musste man sich mit 32:28 geschlagen geben.

„Zu harmlos in der Abwehr und vorne nicht mit Überzeugung gespielt“ zeigte sich Trainer Kischel enttäuscht nach dem Spiel. Es bleibt in dieser Saison weiter verhext. Nach einem guten Spiel folgt ein schlechtes. Vielleicht ein gutes Omen für das nächste Heimspiel? Denn am 29.02.2020 (18:15 Uhr) gastiert der LHC Cottbus II in der Ahrensdorfer Heimspielstätte. Vor dem eigenen Publikum wollen sich die Höllenhunde wieder besser präsentieren und
werden diese Woche beim Training 110% geben.

rh

#fairplay

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget