30. Oktober 2019

BrL-M: schwache zweite Halbzeit bringt erste Heimniederlage


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – SV Jahn Bad Freienwalde (12:12) 24:29

Am vergangenen Samstag begrüßte unsere erste Männermannschaft die Jungs vom SV Jahn Bad Freienwalde in der Ahrensdorfer Sporthalle zum sechsten Spiel der Saison. Die HSG kam gut ins Spiel und konnte nach knapp zwei Minuten mit 2:0 in Führung gehen. Auch in den Folgeminuten konnte dieser Vorsprung aufrecht erhalten bleiben. Beim Stand von 6:5 in der 12. Minute wendete sich jedoch das Blatt. Durch einen zwischenzeitlichen 4:0 Lauf der Gäste befand man sich auf einmal deutlich im Hintertreffen (6:9 19. Minute). Doch die Männer ließen sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und konnten ebenfalls durch einen 4:0 Lauf erneut in Führung gehen. Dies sollte den Anschein machen, dass beim Stand von 10:9 in der 23. Minute nun der Knoten doch geplatzt sein sollte. Weit gefehlt, denn dies war die letzte Führung für die HSG bis zum Spielende. Zur Halbzeit stand noch ein 12:12 auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Durchgang wollte man ein konzentrierteres Spiel an den Tag legen. Dies missglückte jedoch auf voller Linie. Durch unvorbereitete Einzelaktionen wurde im Angriff der Torabschluss gesucht. Es wurde nicht mehr als Team agiert und so lag man nach Wiederanpfiff schnell mit 13:16 hinten. Das Spiel zeichnete sich durch viele Auf und Ab´s unserer HSG aus, denn nach diesem Tief kämpfen sich die Jungs bis zur 40. Minute wieder auf 17:17 heran. Man hätte es erahnen können, denn nun waren es wieder die Gäste mit einer positiven Serie an Toren, welche den alten Vorsprung von drei Toren wieder herstellte (17:20, 43. Minute). Bis in die Schlussphase liefen die Blau-Gelben diesem Rückstand nun hinterher. Beim Stand von 23:25 knapp sechs Minuten vor dem Ende war für beidem Mannschaften noch alles drin. Doch als der SV Jahn drei Minuten vor dem Ende das 23:26 zur Drei-Tore-Führung erzielte, war das Spiel für uns verloren. Die HSG-Männer konnten nichts konstruktives mehr auf die Beine stellen und die, die eine Idee hatten, scheiterten in einer Einzelaktion gegen den Schlussmann des SV. Am Ende steht ein 24:29 auf der Anzeigetafel, welches die erste Heimniederlage der Saison 2019/2020 besiegelt.

Am 16.11.2019 (18:00 Uhr) steht das nächste Auswärtsspiel für die HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst gegen die TSG Lübbenau an. Bis dahin kann an den Baustellen gearbeitet werden, damit man in Lübbenau die nächsten Punkte holen kann. Wir wünschen unseren Fans einen schönen Feiertag und eine gute Zeit.

ph

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget