14. November 2011

Die „Zweete“ bleibt weiterhin auf der Siegerstraße

2maenner_reduziert

2maenner_reduziert

Am Sonntagnachmittag begrüßten die HSG-Handballer zu gewohnter Zeit die Gäste aus Falkensee. Rein von der Tabellenkonstellation her sollte es eine klare Angelegenheit werden, jedoch war man durch den Erfolg der Falkenseer über den Tabellenführer aus Ludwigsfelde (27:26) gewarnt und wollte den Gast nicht unterschätzen. Speziell der rechte Rückraumschütze der Gäste bereitete den Ahrensdorfern in den letzten Begegnungen oft große Probleme.

Die voll besetzte  Ahrensdorfer Halle motivierte die Zweete zusätzlich und so begann man konzentriert aus einer starken Deckungsreihe und einem erneut gut aufgelegten Torhüter, die ersten schnellen Tore im Netz des Gegners unterzubringen. Viele Konter und die schnelle Mitte stellte die Falkenseer von Beginn an vor große Probleme. Bis zum Stand von 4:3 konnten diese noch mithalten, ehe sich die Zweete immer weite absetzte und bis zur Halbzeit eine komfortable Sechs-Tore-Führung herauswarf (19:13). Leider wurde in den letzten Minuten der ersten Hälfte nicht so konsequent verteidigt, wie in den ersten vier Partien der Saison, was einige unnötige Gegentreffer nach sich zog.

Auch in der zweiten Hälfte schlichen sich hinten immer wieder Leichtsinnsfehler ein und man bekam unnötige und vermeidbare Gegentore. Besser lief es dagegen am heutigen Tag im Angriff. Schnell und erfolgreich setzte man sich Tor um Tor ab (23:13, 27:14, 33:17). Den zahlreichen Zuschauern wurden viele sehenswerte Treffer geboten, jedoch leider nicht das berühmte 40. Tor, was die Kiste Bier des Torschützen zu Folge gehabt hätte. Am Ende siegte die „Zweete“ dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung auch in der Höhe völlig verdient mit 39:23 und steht trotz eines Pflichtspiels weniger punktverlustfrei an der Spitze der Kreisliga PM/TF. Zum nächsten Spiel am 27.11.2011 um 16:00 Uhr begrüßt die „Zweete“ die Babelsberger in heimischer Halle.

ds


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget