28. August 2012

Erste HSG-Männer feilen im Trainingslager am Feinschliff…

2012-08-28_HSG-Trainingslager

2012-08-28_HSG-Trainingslager

Nachdem in den letzten Wochen fast nur Konditions- und Krafteinheiten auf dem Trainingsprogramm der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst standen, dürfen die Männer sich langsam wieder an ihr liebstes rundes Spielgerät gewöhnen. Nach dem bekannten Rücktritt von Sportfreund M. Leuendorf wird nun das Gespann Janek/Hoffmann die Geschicke der Mannschaft leiten und das Team in der kommenden Saison führen.

Dabei dürfen sich Trainer und Zuschauer auf einige neue, aber sogleich alt bekannte Gesichter freuen. Neben Rückkehrer Christian Hartmann vom HV Grün-Weiß Werder, der für mehr Alternativen am Kreis und in der Deckung sorgt, zieht es auch Jugendspieler Marius Hoffmann vom VfL Potsdam zurück in seine alte Heimat. Der junge Linkshänder, der auch noch in der A-Jugend spielberechtigt ist, hat bereits in den Vorbereitungsspielen gezeigt, dass er das Angriffsspiel über rechts variabler und druckvoller machen kann, als in der Vergangenheit. Weiterhin zum Team stößt Benjamin Meitz vom Ludwigsfelder HC, der alternativ auf der Mittelposition angreifen wird sowie Abwehrspezi Alexander Pietsch der aus der A-Jugend nachrückt.

Ein Woche vor dem Pokalspiel gegen Grünheide (01.09.2012, 18:00 Uhr in Ahrensdorf) absolvierte die Männermannschaft der HSG ein Trainingslager in Blossin. Bereits am frühen Freitagnachmittag reisten sechszehn Trainingshungrige in das Sportcamp bei Königs Wusterhausen. Da Trainer Janek an diesem Wochenende im Urlaub weilte, übernahm dankenswerterweise Ex-Trainer Leuendorf die Trainingseinheiten am Freitagabend und Samstagvormittag. Hierbei ging es hauptsächlich darum, die taktischen Elemente und Spielzüge noch einmal zu vertiefen. Samstagnachmittag ging es für die Handballer dann an den Strand, wo Beachvolleyball und Wasserball auf dem Programm standen. Im Anschluss galt es die 10m hohe Kletterwand und den Überhang zu meistern, ehe am Abend die letzte Trainingseinheit in der Halle folgte.

Das schöne Wetter am Sonntag wurde noch einmal Beachvolleyball  und Baden genutzt, bevor man die Rückreise antrat. In der heimischen Ahrensdorfer Sporthalle wartete zum Abschluss des Trainingswochenendes noch ein kleines Vorbereitungsturnier mit der Zweiten HSG-Vertretung sowie dem letztjährigen Rivalen vom VfL Potsdam III auf die Mannen der Ersten. Trotz müder Beine und Muskelkater siegte die Erste vor dem VfL und der Zweiten Männermannschaft. Jetzt gilt es die letzten Trainingseinheiten noch einmal intensiv zu nutzen, ehe am kommenden Wochenende mit dem Grünheider SV der erste harte Brocken auf die HSG wartet. Eine Woche später geht’s zum Saisonauftakt nach Senftenberg, wo hoffentlich die ersten zwei Punkte geholt werden.

ds

 

Bilder vom Trainingslager in Kürze in unserer Galerie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget