4. November 2012

Frauen mit Pokal-Aus, wJA weiterhin ungeschlagen

2012-10-24_Fredersdorf-Damen

2012-10-24_Fredersdorf-Damen

Die Reise zum Pokalspiel in Fredersdorf werden die Frauen der HSG sicherlich schnell vergessen wollen. Zum einen, weil sich schon die Fahrt in den Nord- Osten Berlins aufgrund diverser Umleitungen recht schwierig gestaltete und zum anderen, weil die Truppe auch danach gegen den Kreisligisten von der OSG Fredersdorf/ Vogelsdorf nie den Weg ins Spiel fand. Die Gäste von der HSG starteten schon etwas glücklos in die Partie und mussten 3 Aluminium-Treffer nacheinander hinnehmen. Stattdessen markierten die Fredersdorfer in der 4. Minute das 1:0. Auch danach behaupteten die Gastgeber die Führung (4:2, 7′). Auch eine Auszeit der HSG in der 10.Minute brachte keine große Veränderung. Nach einem zwischenzeitlichen Gleichstand (6:6, 12′) konnten die Rot-Weißen schnell wieder auf 10:6 davonziehen. Mit einem 4-Tore-Rückstand ging es auch in die Pause.

 

Die Hoffnung, den Spielstand schnell drehen zu können, bestätigte sich leider nicht. Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Ahrensdorfer nie zu ihrem Spiel. Nach 40 Minuten sahen sich die HSG-Damen bereits mit 7 Treffern hinten. Zu keiner Zeit konnte die HSG-Sieben ihr schnelles Spiel aufziehen, passte sich stattdessen dem Tempo der Fredersdorfer an. Überhastete Zuspiele und Fehlwürfe taten ihr Übriges. Fünf Minuten vor dem Ende keimte nochmal Hoffnung auf, als die HSG auf 3 Tore herankam (23:20, 55′). Zwei weitere Treffer der Heimmannschaft besiegelten jedoch die Niederlage und das Pokal-Aus.

Die HSG-Damen müssen das Spiel schnell aus den Köpfen bekommen und am Samstag (27.10.2012, 16:00 Uhr) wieder eine bessere Leistung abrufen. Dann ist mit den Handballerinnen aus Ruhland/Schwarzheide ein unmittelbarer Konkurrent um den Klassenerhalt zu Gast, gegen die ein Punktgewinn doppelt wichtig wäre.

hj/mj

 

wJA weiterhin ungeschlagen

Am 3. Spieltag der Brandenburgliga reisten die A-Jugend-Mädels der HSG zum Ligarivalen vom HSV Falkensee (20.10.2012, 15:00 Uhr). Beide Mannschaften hatten bis dato zwei Siege auf der Haben-Seite und war natürlich motiviert, gegen einen unmittelbaren Konkurrenten um die vorderen Platzierungen einen Big Point zu holen. Gleich zu Beginn des Spiels konnte die HSG mit 0:2 in Führung gehen, die Falkenseer konnten durch gute Aktionen in den ersten Minuten jedoch stets Schritt halten (4:5, 13′). Nach der Anfangsviertelstunde gelang es den Gästen aus Ahrensdorf, ihren Torvorsprung deutlicher auszubauen. In der 20. Spielminute zeigte die Punktetafel bereits eine komfortable 4:10 Führung für die HSG an. Die HSV-Handballerinnen konnten sich zwar immer wieder spielerisch Chancen herausspielen, diese dann jedoch nicht in Tore ummünzen. Zur Halbzeit stand es 8:15 für die Truppe von Trainer Marco Poeche.

In der 2. Halbzeit boten beiden Seiten ein mehr oder minder gleichwertiges Spiel. Beide Mannschaften spielten zum Teil sehr unkonzentriert, woraus mehrere Fehlpässe und auch Fehlwürfe resultierten. Durch den in Halbzeit eins erzielten Vorsprung geriet der Sieg der HSG aber nicht wirklich in Gefahr. Am Ende konnte die HSG das Spiel mit einem 15:23 Auswärtssieg klar für sich entscheiden und den 1. Tabellenplatz weiter festigen. Am Wochenende (27.10.2012, 14:00 Uhr) findet es in der heimischen Sporthalle das nächste Spitzenspiel der Staffel statt. Dann kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem Grünheider SV, die nach 3 Spielen ebenfalls noch ungeschlagen sind und nur wegen des um 5 Treffer schlechteren Torverhältnisses den 2. Platz belegen.
ir/mj


Kommentare

  1. gamefly - 2. Mai 2019 um 11:32

    Cool blog! Is your theme custom made or did you download it from somewhere?
    A theme like yours with a few simple adjustements would really make my blog jump out.
    Please let me know where you got your design. Appreciate it

  2. gamefly - 3. Mai 2019 um 13:50

    If some one needs expert view about blogging and site-building after that i suggest him/her to visit this webpage,
    Keep up the good job.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

#fairplay

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget