9. September 2012

HSG-Nachwuchs bei den 18. Lübecker Handballtagen

2012-07-03_Lbeck_2012

2012-07-03_Lbeck_2012

Pünktlich zum Ferienbeginn reisten drei Vertretungen der HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst zum weltweit größten Jugendfreiluftturnier in die Hansestadt nach Lübeck. Bei bestem Sommerwetter fand die Begrüßung aller Mannschaften in der Altstadt statt, ehe die Karawane von über 1.200 Spielern Richtung Sportanlage losrollte. Während sich bereits die ersten Teams am Freitag gegenüberstanden, konnten sich unsere Mädels und Jungs im selbsternannten Turnierdorf beim Abendessen stärken und sich im Anschluss das EM-Viertelfinale unserer deutschen Nationalmannschaft auf Großbildleinwand ansehen und bejubeln. Nach dem Sieg der deutschen Kicker fanden sich alle Teilnehmer zu später Stunde auf dem Sportplatz ein, wo ein großes Feuerwerk den offiziellen Startschuss für das Turnierwochenende gab.

Am Samstagvormittag griffen dann unsere Vertretungen ins Spielgeschehen ein. In der Vorrunde wurde die männliche A-Jugend Zweiter und stand somit im „A-Pokal“ des Turniers. Anders erging es unserer männlichen B-Jugend, die sich durch eine Niederlage und einem Unentschieden in der Vorrunde im „B-Pokal“ weiter messen musste. Im Achtelfinale kam zum ersten Mal der internationale Charakter des Turniers zum tragen. Gegen eine dänische B-Jugend siegten unsere HSG-Jungs sicher und erreichten durch einen weiteren Sieg im Viertelfinale sogar die Runde der letzten Vier des Turniers. Bei strömendem Regen wurde das Halbfinale im Sieben-Meter-Werfen dann aber verloren, sodass man sich mit dem vierten Platz zufriedengeben musste.

Auch die männliche A-Jugend siegte im Achtelfinalspiel gegen den TV Verl im Sieben-Meter-Werfen, verlor dann jedoch im Anschluss gegen körperlich und spielerisch überlegende Dänen, sodass im Viertelfinale Endstation war.

Für die HSG-Mädels verlief die Vorrunde ähnlich erfolgreich und sie marschierten dominant ins Achtelfinale, wobei sie es dort jedoch mit dem härtesten Brocken und späteren Turniersieger zu tun bekamen. Gegen den Dritten der deutschen Meisterschaften  bei der weiblichen B-Jugend, dem TSV Ratekau, verloren unsere Mädels deutlich und mussten somit vorzeitig duschen gehen und konnten die Jungs weiterhin super anfeuern. Alles in allem war es ein super organisiertes Turnier, welches vor allem auch durch seine wunderbaren Rahmenbedingungen ein gelungener Wochenendausflug für unser Mädels und Jungs war. Im kommenden Jahr wird es sicherlich ein Wiedersehen in der Hansestadt geben.

ds


Kommentare

  1. gamefly - 3. Mai 2019 um 14:00

    It’s enormous that you are getting ideas from this post as well as from our dialogue made here.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget