13. September 2017

HVB-Pokal-M: HSG-Männer ziehen souverän in 2. Runde ein


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – MBSV Belzig (11:5) 22:10
HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – SG Schöneiche (11:3) 17:11

Die Marschroute für die ersten Pflichtspiele der Saison war klar formuliert. Auch wenn die Aussichten auf einen Titelgewinn gen Null tendieren, wollten sich die HSG-Männer am letzten Samstag in der ersten Pokal-Runde in Senftenberg schon wegen ihrer vermeintlichen Favouritenrolle als höchstklassiger Teilnehmer keine Blöße geben. Am Ende erfüllten sie die eigenen Erwartungen in dem Vierer-Turnier, wenn auch phasenweise nicht alles so dominant aussah. Dies verwundert jedoch wenig, wenn man bedenkt, dass die Truppe um Trainer Steffen Schieke mit einigen Ausfällen in die Lausitz reiste. Stattdessen sprangen mehrere letztjährige A-Jugendliche ein, die ihre Sache sehr anständig machten, wenn auch manchmal noch die Bindung zum Spiel fehlten sollte.

Im ersten Halbfinale traf die HSG auf den Märkischen BSV aus Belzig, startete mit reichlich Schwung und sorgte schnell für einen klaren Spielstand. Zur Halbzeit stand eine 11:5 Führung zu Protokoll, am Ende zogen die Gelb-Blauen mit 22:10 ungefährdet ins „kleine Finale“ ein. Der Gegner wurde im Spiel der SG Schöneiche gegen die Gastgeber vom HSV Senftenberg ermittelt, wo die Schöneicher Handballer mit 24:13 klar die Oberhand behielten.

Im Finalspiel um den Einzug in Runde zwei, die am 18./19.11.17 ausgespielt wird, trafen so die HSG und Schöneiche aufeinander. Auch hier gaben die HSG-Männer in der Anfangsphase richtig Gas, um schnell eine Vor-Entscheidung zu erreichen. Zur Halbzeit hatten sie sich bereits eine 11:3 Führung erarbeitet. Kurz nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit verletzte sich ein Schöneicher Akteur im Luftkampf um den Ball schwer (wir hoffen auf schnelle Genesung des Sportfreunds!), was erst eine längere Unterbrechnung und danach einen deutlich gebremsten Spielfluss bedeutete. Zum Schluss reichte es zu einem 17:11 Erfolg für die Spielgemeinschaft aus Ahrensdorf/Schenkenhorst, die so mit zwei Erfolgserlebnissen in das erste Liga-Spiel am Samstag (16.09.2017) ab 18:15 Uhr gegen den Vorjahres-Meister aus Teltow/Ruhlsdorf geht.
mj

HSG auf Facebook