16. September 2019

KL-mJD: Start in die neue Saison geglückt


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – SC Trebbin (5:3) 17:13

D-Jugend Handball, Klappe die Erste, hieß es nun. Nach einer wirklich starken Kabinenansage von Trainer Hoffmann schickte er seine Startsieben auf die Platte. Anwurf durch unsere HSG- Jugend. Der erste Angriff wurde gut durchgespielt und durch einen sieben Meter nach 50 Sekunden belohnt. Leider fand dieser Ball nicht den Weg ins Tor und wurde gut pariert durch Trebbin‘s Schlussmann. Die weiteren Minuten der Partie liefen keineswegs nach Plan. Unkonzentriertheiten im Abschluss konnten den Trainer nicht gefallen. Gerade einmal 1:1 nach gut 10 Minuten war nicht zufriedenstellend. Auszeit in der 11. Minute durch Trebbins Trainer. Diese wollten wir nutzen, um wieder in die Spur zu kommen, wofür wir die letzten Wochen so hart trainiert haben. Das taten unsere Spieler dann auch. Der Ball lief gut durch Reihen der HSG und wir konnten uns Tor um Tor absetzen. Halbzeitstand 5:3. Es wurde eine deutliche Halbzeitansprache der Trainer mit klaren Ansagen für jeden einzelnen Spieler geführt. Wir erwischten den besseren Start in Durchgang zwei. Schnell konnten wir uns 10:5 in Minute 27′ absetzen. Dadurch wurde es auch etwas entspannter auf der Auswechselbank. Trainer Hoffmann wechselte auf allen Position durch. Bis zum Ende des Spiels konnte Trebbin nicht mehr als 4 Tore herankommen. Somit waren die ersten hart erkämpften zwei Punkte auf unserer Seite. Endstand 17:13.

HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – SV Blau-Weiß Dahlewitz (6:9) 12:18

Nur kurz konnten unsere Jungs durchatmen und den Sieg gegen Trebbin feiern. Doppelspiel! SV Dahlewitz stand uns nun gegenüber. Keine leichte Nummer sollte das werden. Das wussten auch Trainer Hoffmann/Schade. Leider hatten wir nie das Glück, gegen diese Mannschaft zu bestehen. Sollte das auch an diesem Tag so sein? Dahlewitz begann stark. Ein weit vorgezogene SV- Abwehr brachte die HSG Spieler etwas in Verunsicherung, wir konnten dann aber doch unser erstes Tor nach drei Minuten werfen. Leider liefen wir der „SV“ sechs immer hinterher. Und so gingen wir mit einem 6:9 in die Halbzeit. „Nur drei Tore Unterschied“, so sagte Trainer Hoffmann in der Kabine. Das ist doch eine sehr gute Ausgangsposition in der zweiten Hälfte. Dahlewitz erwischte den deutlich besseren Start in Halbzeit zwei. Auf sechs Treffer konnten sie den Vorsprung ausbauen (9:15, 28′). Unsere HSG-Jungs waren zu diesem Zeitpunkt stehend K.O.! Wir spielten das runter, was uns gelang und konnten in Minute 35′ (11:15) auf vier Tore noch rankommen. Mehr war dann aber nicht drin. Endstand 12:18. Glückwunsch nach Dahlewitz! Hervorzuheben in beiden Partien sind unsere Torhüter Marvin und Mattis. Das ganze Team hat sich sehr gut präsentiert. Wir werden einzelne Dinge im Training weiterhin verbessern und die nächsten Spiele warten schon auf die HSG D-Jugend.

Für die HSG spielten: Marvin, Mattis, Tyler, Thore, Noah, Pascal, Phil, Jeremy, Karli, Dorian und Justin

Steffen Schade

 

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget