9. Mai 2019

KL-mJE: „Krimi“ beendet Saison unserer E-Jugend


1. VfL Potsdam – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (9:6) 18:16

Samstagmorgen, 9:00 Uhr Ahrensdorf. Auf geht’s nach Belzig, zu unseren letzten beiden Spielen der Saison 2018/19. Ein spannender Tag liegt vor unseren Jungs. Aber der Reihe nach. Nach gut einer Stunde Fahrt erreichten wir die Albert-Baur-Turnhalle in Bad Belzig. Gegner im ersten Spiel, die erste Vertretung vom VfL Potsdam, die heute ihren Kreismeistertitel klarmachen wollte. Vor gut vier Wochen gab es ja schon eine bittere Niederlage gegen den VfL (26:8). Dazu wollten wir es aber nicht noch einmal kommen lassen. Von Beginn an waren alle Spieler zu 100% voll da. Zur Freude der Trainer Hoffmann und Schade. Es war ein hoch spannendes Spiel, denn keines der Teams konnte sich klar absetzen. Bis es dem Potsdamer Trainer beim Stand von 5:4 (7′) zu viel wurde und er die erste Auszeit für seine Mannschaft nahm. Auf Potsdamer Seite wurde es lauter. Da hatte wohl keiner gedacht, dass unsere HSG- Jungs an diesem Tage so ein harter Gegner werden sollten. Ein kleines Polster konnte sich Potsdam erarbeiten und so gingen sie mit einer 3- Tore- Führung in die Halbzeitpause (9:6). Die Pausenansage von Trainer Hoffmann war auf dem Punkt. Und zwar „weiter unser Spiel machen und auf Fehler des Gegners hoffen“. Dann ist hier und heute was möglich! In der Halle gab Co-Trainer Schade seinem Torwart noch wichtige Tipps, die im Spiel noch zum Tragen kommen sollten. Weiter ging der zweite Durchgang. Potsdam konnte seinen Vorsprung von drei Toren weiterhin halten. (14:11, 22′). Dann kam die Auszeit von der HSG. Kurzes Durchatmen für unsere Jungs, da taktisch nicht viel zu sagen war. Der Druck lag schon auf Seiten der Potsdamer, hier einen klaren Sieg einzufahren. Nun kamen die entscheidenden Minuten, wo sich unser Torwart auszeichnen konnte und aus meiner Sicht eines seiner besten Spiele in dieser Saison machte. Drei Minuten waren auf der Anzeigetafel noch zu lesen und es stand 16:15. Ein Tor zum Ausgleich!! Die Stimmung in der Baur-Halle war klasse. Doch leider legten die Potsdamer noch zum 17:15 und 18:15 nach. Den HSG-Jungs gelang der Ehrentreffer zum 18:16 Entstand. Wir gratulieren herzlich dem Kreismeister VfL Potsdam! Dickes Kompliment, nicht nur der Trainer aus Potsdam zog den Hut, zu diesem tollen Handballspiel.

Märkischer BSV Belzig – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (2:11) 5:23

Das zweite Spiel sollte uns eigentlich keine Probleme bereiten, da uns nun die doch recht junge Mannschaft aus Belzig gegenüber stand. Trotzdem wurde um Konzentration gebeten. Und man sollte dieses nicht zu leicht angehen. Souverän gewann die E-Jugend des HSG das letzte Spiel dieser Saison mit einem klaren 23:5 Sieg. Nun hieß es, die schnelle Heimreise anzutreten, da noch eine Überraschung auf die Jungs wartete! 18:30Uhr, Aufstellen zum Einlaufen mit der ersten Männermannschaft gegen den SC Trebbin. Die Jungs waren ziemlich aufgeregt. Ein ganz besonderer Moment für alle. Danke dafür! Eine aufregende und gute Saison liegt nun hinter uns, eine noch tollere vor uns! Schlussendlich belegen wir den 6. Platz der Tabelle mit 31:21 Punkten und 452:342 Toren. Gemeinsam werden wir nun als künftige D-Jugend auf Punktejagd in die Saison 2019/20 starten. Auf diesem Wege bedanken sich die Trainer Daniel Hoffmann & Steffen Schade bei ihrenSpielern und ganz besonders auch bei den Eltern der Spieler für die großartige Unterstützung.

st.sc

 

 

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget