15. November 2018

KL-wJB : Erster echter Härtetest


SV Lok Rangsdorf – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (5:10) 12:18

Durch die Spielverlegung des Spiels gegen Potsdam liegt das letzte Punktspiel nun schon sechs Wochen zurück. Nachdem die Konkurrenz bereits vorgelegt hatte, galt es also den Platz an der Tabellenspitze zurück zu holen. Aber beim ersten echten Härtetest der Saison gegen Rangsdorf war von Beginn an Sand im Getriebe. Erst nach vier Minuten gelang der erste Torerfolg. Danach fanden unsere Mädels aber immer besser ins Spiel. Mit gewohnt starker Arbeit in der Defensive und schnellem Aufbauspiel setzte man sich kontinuierlich ab (10′ 2:5, 18′ 3:8). Zur Halbzeit stand ein verdienter und eigentlich auch beruhigender Fünf- Tore- Vorsprung (5:10) auf der Anzeigetafel.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte trat allerdings ein Bruch im Spiel unserer Blau-Gelben ein. Unkonzentriertheit in der Abwehr und überhastete ungenaue Abschlüsse führten dazu, dass die Gastgeberinnen wieder in die Partie fanden und ihren Rückstand weiter verringerten. Nach 40 Spielminuten stand es 12:15. Auf eine heiße und hektische Schlussphase hatte von der HSG- Seite natürlich niemand Lust. Und so schafften die Mädchen den Schalter noch einmal umzulegen und in einem konzentrieren Endspurt die Sache klar zu machen. Auch die lautstarke Unterstützung von der Tribüne die das Spiel zu einen Heimspiel machte, hatte daran einen großen Anteil. Vielen Dank an alle Eltern und Fans.

Mit dem verdienten 12:18 Erfolg hat man weiterhin eine weiße Weste und holte sich die Tabellenführung zurück. Am 24.11.2018 zur besten Handballzeit um 16:00 Uhr steht das nächste Spiel, dann in eigener Halle, gegen den FK Hansa Wittstock 1919 an. Wer also den Spitzenreiter unterstützen möchte, ist herzlich Willkommen 😉

tb/lg

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget