2. Januar 2019

KL-wJB: Jahresabschluss mit Höhen und Tiefen


MTV Wünsdorf 1910 – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (4:15) 10:27

Jahresabschluss, Rückrundenstart und Ende des Spielemarathons, ganz schön viel auf einmal und dazu sollte auch noch die Rückeroberung der Tabellenspitze gelingen. Mit den Voraussetzungen ging es nach Wünsdorf zu den Wölfen. Gegen den Tabellenletzten sollte natürlich ein klarer Sieg her. Von Beginn an legten die HSG- Mädels ein entsprechendes Tempo an den Tag und zeigten sich konzentriert. Schon nach sechs Minuten hatte man einen Vorsprung herausgespielt (2:5). Die Abwehr stand gewohnt sehr kompakt und so gerieten die jungen Wünsdorfer Spielerinnen immer wieder ins Zeitspiel oder nahmen unvorbereitete Abschlüsse. Offensiv spielte man schnell in erster und zweiter Welle mit Druck zum Tor und so konnte man den Vorsprung immer weiter ausbauen (13‘ 2:9, 18‘ 3:13). In die Halbzeit ging es mit einer klaren 4:15 Führung und man spielte bis hier hin im Stil eines Tabellenführers.

In der Pause schien es so nur kleinere Anmerkungen zu geben und ansonsten weiter so agieren wie in Abschnitt eins. Aber erstens kommt es anders …, war es zu viel Selbstsicherheit oder die Spiele der letzten Wochen… Auf jedem Fall war auf einmal ein Bruch im Spiel unserer Mädchen. Technische Fehler und ungenaue Abschlüsse häuften sich, dazu fehlte auf einmal auch der nötige Druck auf die gegnerische Abwehr und so brachte man unnötiger Weise die Wölfe wieder ins Spiel (33‘ 6:18). Nicht das hier auch nur ansatzweise in Frage stand, wer hier als Sieger von der Platte geht aber es galt halt auch mit einen positiven Gefühl in den Jahreswechsel zu gehen und etwas fürs Torverhältnis zu tun. Zudem halfen einige umstrittene Entscheidungen der Unparteiischen, die in einem fraglichen Platzverweis mündeten, den Faden nicht wieder zu finden. Bei einem 6:12 in Halbzeit zwei und einem Endstand von 10:27, ist das sicherlich auch meckern auf hohem Niveau aber hier wäre halt noch einiges mehr möglich gewesen.

Da aber auch so die Mission Rückeroberung der Tabellenführung gelang, bleibt das positive Gefühl für das neue Jahr. Und an dieser Stelle sei auch noch ein kleiner Rückblick auf das überaus erfolgreiche Jahr 2018 für unsere B-Juniorinnen erlaubt. In 12 Spielen gab es neun Siege und zwei Remis, bei nur einer Niederlage. Der absolute Höhepunkt war sicherlich der Gewinn der Kreismeisterschaft und genau diese zu verteidigen ist sicherlich genug Antrieb und Motivation auch für das Jahr 2019. Allen Spielerinnen, Trainern, Angehörigen, Fans und Unterstützern wünschen wir ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue hoffentlich erfolgreiche Jahr 2019. Wir sehen uns am 27. Januar in Ahrensdorf, wenn dann das Team aus Wittenberge zu Gast ist.

tb

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget