4. Dezember 2018

KL-wJB: Klare Angelegenheit


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – FK Hansa Wittstock 1919 (9:4) 23:7

Das letzte Novemberwochenende lag an und wurde Auftakt zum Monat der Wahrheit. Vier Spiele in Folge stehen an. Am Samstag waren der Tabellensechste aus Wittstock zu Gast. Dieses Spiel sollte für Außenstehende vielleicht nur eine Pflichtaufgabe darstellen. Aber im Fernduell mit der Landeshauptstadt und in Vorbereitung auf die Partie gegen die selbige wollte sich das Team natürlich keine Blöße geben. Mit viel Schwung ging man ins Spiel. Schnelles Umschaltspiel und viel Tempo im Gegenstoß brachten die ersten Tore (7‘ 4:2). Allerdings kam es danach wieder zu den schon bekannten leichten Ballverlusten durch technische Fehler. Bis zur Halbzeit gelangen zwar noch fünf weitere Tore, mit etwas konsequenterer Chancenverwertung wäre aber zu diesem Zeitpunkt schon eine höhere Führung möglich gewesen (HZ 9:4).

Das absolute Prunkstück unserer Mannschaft wurde dann heute wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt – Die Defensive. Ganze 11 Minuten benötigten die Wittstockerinnen, die zwar im Angriff viel wirbelten, für einen Torerfolg (36‘ 13:5). Doch auch im Angriff unserer HSG- Mädels lief es jetzt immer besser. Schöne Kombinationen und Anspiele sowie in der Anzahl selten gesehene Tempogegenstöße in Verbindung mit der bombenstarken Abwehr ließen den Vorsprung immer weiter anwachsen (40‘ 17:6, 45‘ 20:6). Mit dem Schlusspfiff stand ein klarer 23:7 Sieg zu Buche, der auch auf Grund der starken zweiten Halbzeit so verdient war.

Die gut gefüllte Ahrensdorfer Halle feierte dann auch die Tabellenführerinnen. Schon am nächsten Sonntag um 12:00 Uhr geht es weiter. Dann sind die ebenfalls noch ungeschlagenen, punktgleichen Mädels vom HSC Potsdam zu Gast in unserer Halle. Mehr Spitzenspiel geht nicht. Für alle Fans in Gelb-Blau, der lange Handballsonntag beginnt um 12:00 Uhr.

tb

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget