27. September 2018

KL-wJB : Lange Fahrt, volle Punktzahl


PHC Wittenberge – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (6:14) 17:26

Samstag , 10 Uhr, Ahrensdorf. Auf geht es ins nordwestliche Brandenburg nach Wittenberge. Hier stand das erste Auswärtsspiel der Saison gegen den PHC an. Nach dem Erfolg am letzten Wochenende ging man hoch motiviert in die Partie und zeigte von Beginn an Zug zum Tor. Vor allem der Druck auf den Kreis stellte die Gastgeberinnen immer wieder vor Probleme, was wenn nicht direkt, dann durch 100% vom 7 m Punkt, zum Torerfolg führte. (10‘ 2:5). Die Angriffe der Wittenbergerinnen, die hauptsächlich über deren Spielmacherin vorgetragen wurden, führten anfangs immer wieder zu Problemen im Deckungsverbund ( 20‘ 5:10). Durch eine Umstellung im Defensivsystem stellte man nunmehr den Gegner vor neue Aufgaben. Es folgten viele Zeitspiele der Elbestädterinnen und so konnte man den Vorsprung bis zu Pause auch durch schöne Kombinationen im Angriff auf 9 Tore ausbauen. ( Halbzeit 6:14).

Auch nach der Pause hatte man das Spiel weiter im Griff. Allerdings verwaltete man den Abstand nur, belohnte man sich für gut herausgespielte Torchancen zu oft nicht. Wittenberge kam vor allem mit überraschenden Würfen aus der 2 Reihe zu Toren. Zu diesem Zeitpunkt waren der Kräfteverschleiß, durch eine kurze Bank, und die schwierige Vorbereitung in der letzten Woche bemerkbar. Den im ersten Abschnitt herausgespielten Vorsprung konnte am aber halten und so gewann man am Ende verdient mit 17:26. Und so haben wir 9 Stunden später hoch zufrieden 2 weitere Punkte auf der Habenseite. Am kommenden Sonntag geht es dann, nach der weitesten Auswärtsfahrt, zu kürzesten der Saison nach Dahlewitz. Dies sollte dann, wie in den letzten Jahren immer, auch zu einem gut gefüllten Gästeblock führen 😉

tb

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget