15. Oktober 2018

KL-wJC: C-Jugend-Mädchen warten weiter auf den ersten Sieg


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – HSC Potsdam (6:14) 14:21

Dritter Spieltag und zweiter Spieltag zu Hause in heimischer Halle gegen den HSC Potsdam am 07.10.2018. Der Dauerrivale aus der Landeshauptstadt stand der HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst gegenüber. Nach dem doch sehr guten Spiel gegen Rangsdorf rechnete man sich den ersten Sieg aus. Sehr gut eingestellt vom Trainergespann gingen alle Spielerinnen hoch motiviert in das Spiel. Aber was dann die Zuschauer und die beiden Trainer miterleben mussten, ließ diese Hoffnungen schon nach knapp 6 min. Spielzeit begraben. Null Tore auf der HSG- Seite und dafür aber 6 auf der Potsdamer Seite, ehe dann Laura Graffunder nach 7 min. den ersten Treffer für die HSG- Mädels landete. Diesem Rückstand lief man immer hinterher. Zu viele unplatzierte Würfe, leichte Ballverluste und kein Druck im Angriff auf die gegnerische Abwehr ließen nichts Gutes ahnen. So wurden dann mit einem 6:14 Halbzeitstand die Seiten gewechselt.

In der Halbzeitpause gab es dann einen Torwartwechsel und einen Umstellung in der Abwehr um evtl. das Ruder doch noch einmal herum reißen zu können. Am Kampfeswillen und an der an den Tag gelegten Einstellung aller HSG- Mädels lag es dann definitiv nicht. Die neue Marschrichtung der Trainer schien dann auch Wirkung zu zeigen und so stand es nach 36 min. 10:14 und ein Fünkchen Hoffnung keimte bei den jungen HSG- Damen und den Zuschauern auf. Aber ein verworfener Siebenmeter und zwei leichte Ballverluste ließen dann wieder den Abstand auf sieben Tore anwachsen. Mit der letzten Auszeit versuchten die Gastgeber dann noch einmal Alles, aber der verschlafene Anfang ließ sich nicht mehr aufholen. Am Ende hieß es dann 14:21. Trotzdem gab es für die niedergeschlagenen HSG- Mädels auch viel Applaus von den Eltern und Zuschauern. Die Tore für die HSG erzielten: Anna Paul (5), Laura Graffunder (3), Finja Lawrenz (3), Hannah Otto (1), Emily Reuter(1) und Fanny Scheibe (1)

SV Blau-Weiß Wusterwitz – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (13:11) 28:21

Lange Zeit bis zum nächsten Spiel blieb der HSG aber nicht. Nach zwei Trainingseinheiten ging es dann am letzten Samstag nach Wusterwitz zum Tabellenführer, aber schon die Anfahrt lief nicht wie erwartet. Nach einem Stau auf der Autobahn erreichten die HSG- Akteure erst 15 min. vor Anpfiff die Halle, so dass der Anpfiff um 15 min. verschoben wurde und ein kurzes Aufwärmen möglich war. Die jungen HSG- Mädels waren nach Wusterwitz gekommen, um den Tabellenersten zu ärgern und das schien auch erst einmal gut zu funktionieren. Der erste Treffer des Spiels gelang auch den jungen Ahrensdorferinnen zum 1:0. Bis zur 11.Spielminute blieb man dann auch bei 3:4 dran. In einer Zwei- Minuten- Strafe für Laura Graffunder konnte dann die HSG in Unterzahl leider nicht gegenhalten und kassierte 4 Tore ohne ein eigenes zu werfen. Aber auch das schienen die Mädels gut wegzustecken und kämpften sich zur Halbzeit auf 11:13 wieder heran. Alles war hier noch drin.

Auch die zweite Halbzeit begann gut. Aber durch wieder einmal viele ungenaue und unplatzierte Würfe kam man dann wieder ins Hintertreffen. Nach 39 min. stand es dann 17:22. Zwei schnelle Tore durch Anna Paul ließen dann die Ahrensdorfer Mädels nochmal hoffen. 19:22 stand es da. Aber Schrittfehler und weitere ärgerliche technische Fehler brachten dann die HSG- Mädels um den wohlverdienten Erfolg. Das Endergebnis lautete dann 21:28. Diese hohe Niederlage spiegelt leider nicht die sehr gute Leistung der Ahrensdorferinnen wieder. Schade, denn in Wusterwitz war deutlich mehr drin. So wartet die weibliche C-Jugend weiter auf den ersten Sieg in dieser Saison. Die Tore für die HSG erzielten: Anna Paul (5), Emily Reuter(5), Laura Graffunder (3), Finja Lawrenz (2), Lara Vollpracht(2), Hannah Otto, Marie Sielaff, Lilly Plackties und Fanny Scheibe (jeweils 1).

Der nächste Spieltag ist dann am 24.11.2018 um 14:00 Uhr in eigener Halle gegen Teltow/Ruhlsdorf. Dann muss doch endlich der erste Sieg klappen.

ik

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget