21. Mai 2019

KL-wJC: Platz 2 beim eigenen Saison-Abschlussturnier


Eine lange Punktspielsaison liegt hinter der weiblichen C-Jugend der HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst. Es war eine Saison mit vielen Höhen und Tiefen und vielen Emotionen. Am Ende fanden sie die jungen Damen um Trainer Philipp Hoffmann und Iven Kühlewind mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 6 Niederlagen auf Platz 5 in der Tabelle wieder. Nicht unbedingt das Wunschergebnis, aber mit Luft nach oben in der neuen Saison. Da es in diesem Jahr wenige Turniere für die C-Jugend gibt oder die Termine ungünstig lagen, entschieden sich die beiden Trainer, ein eigenes Turnier in der Sporthalle Ahrensdorf durchzuführen. Es meldeten sich mit
den Kreismeister Lok Rangsdorf und dem Neuenhagener HC zwar nur 2 Mannschaften, aber es wurde ein kleines aber feines Turnier am 11.05.2019 in Ahrensdorf. So wurde Jeder gegen Jeden und einmal 20 min. mit Hin- und Rückspiel gespielt.

Im Auftaktmatch standen sich die jungen Damen der HSG und die Liga-Rivalen aus Rangsdorf gegenüber. Zwei Mal hatte man in der Saison verloren. Und das sollte unbedingt im Turnier geändert werden. In einem spannenden Spiel schaffte die HSG dann das gesteckte Ziel und schlug die Rangsdorferinnen mit 10:9. Die Freude darüber war natürlich groß.

Allerdings kam dann im 2. Spiel die kleine Ernüchterung. Aufgrund vieler technischer Fehler beim Passen und Fangen ging das Spiel gegen Neuenhagen mit 7:8 verloren. Die Enttäuschung stand den Mädels ins Gesicht geschrieben. Nachdem dann auch noch das Rückspiel gegen Rangsdorf mit 11:13 verloren ging, gab es eine motivierende Ansprache der Trainer vor dem abschließenden Spiel. Schließlich wollte man sich nicht mit dem 3. Platz beim eigenen Turnier von der Saison verabschieden.

Dementsprechend hoch motiviert waren alle Spielerinnen auch noch einmal. Und es schien fast alles zu gelingen in diesem Spiel. Etliche tolle Paraden von Torfrau Kyra Pertek und viele tolle Angriffe ließen dann die Eltern und Spielerinnen am Ende nach einem 18:10 Sieg jubeln.

Pünktlich um 15:00 Uhr stand dann die Siegerehrung auf dem Programm. Die Siegerehrung wurde von Thomas Neß und Iven Kühlewind durchgeführt. Sieger des Turniers wurde Lok Rangsdorf. Platz 2 hatte sich im letzten Spiel die HSG erkämpft und Dritter wurde der Neuenhagener HC. An dieser Stelle geht ein großer Dank an Thomas Neß Electrics. Er hat für das Turnier nicht nur die Pokale gespendet, sondern für die Mannschaft auch eine neue Trikottasche und Getränke. Weiterhin ein großer Dank geht an die Eltern der HSG- Mädels, welche die Versorgung bei dem Turnier übernommen hatten.

Die Feuertaufe mit einem eigenen Turnier war den Organisatoren gelungen. Von allen Seiten gab es viel Lob für die Organisation des Turniers und die tolle Versorgung. Einer Neuauflage im nächsten Jahr sollte somit nichts im Wege stehen. Für die jungen Damen der HSG sind jetzt noch 4 Wochen Training und die Abschlussfeier und dann geht es in die wohlverdiente Ferienpause.

ik

 

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget