16. September 2019

KL-wJC: Saisonauftakt nach Maß


Märkischer BSV Belzig – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst (6:15) 14:32

Die sechswöchige, anstrengende Vorbereitung auf die neue Saison hat ein Ende. In Vorbereitung waren die jungen HSG-Damen noch zum Turnier von Blau-Weiß 90 Berlin (3. Platz) und bei der Rangsdorfer Handballwoche (4. Platz) aktiv. Aber am letzten Sonntag hieß es dann, alles am ersten Spieltag in der Saison zu zeigen, was man sich angeeignet hatte. Der Saisonauftakt fand beim Märkischen BSV Belzig statt. Hoch motiviert und doch noch etwas nervös startete das Team um Philipp Hoffmann und Iven Kühlewind in das Spiel. Aber von Anfang an zeigten die Mädels der HSG, dass die beiden Punkte unbedingt nach Ahrensdorf gehen sollten. Im Laufe der Partie legte sich die Nervosität zusehends und es wurden viele Chancen herausgespielt und verwertet. Die sehr offensiv stehende Deckung der Belzigerinnen kam der HSG sehr zu Gute. Und so war es dann auch folgerichtig, dass mit einer deutlichen Führung von 15:6 für die HSG die Seiten gewechselt wurden.

Erstmals im Tor der HSG stand Lina Zaika aus der weiblichen D-Jugend, welche kurzfristig für die erkrankten Torfrauen eingesprungen war. Und was sie dort zeigte, war aller Ehren wert. Von sechs Strafwürfen parierte sie fünf und zeigte auch sonst tolle Paraden. Die Ansprache in der Kabine, nicht nachzulassen, zeigte bei den Mädels Wirkung und wurde auch umgesetzt. Ein schnelles Umkehrspiel und viele schöne Anspiele an den Kreis ließen dann den Vorsprung weiter steigen. Schnelle Doppelpässe und konsequentes in-die-Lücken stoßen brachten dann ein Tor nach den Anderen. In der 20. Minute der zweiten Halbzeit markierte dann Lilly Plackties den 30. Treffer für die jungen Damen der HSG. Nach 50 Minuten war dann Schluss und der Endstand lautete 32:14 für die HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst. Die mitgereisten Eltern feierten den erfolgreichen Saisonstart lautstark mit den Spielerinnen und Trainern. Beste Torschützin war Finja Lawrenz mit 12 Toren. Positiv noch zu erwähnen ist, dass sich alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

So kann es gerne weitergehen, schließlich steht man nach dem ersten Spieltag auf Platz eins der Tabelle. Wer die HSG-Mädels in Aktion sehen möchte, hat dazu am 28.09.2019 um 16:00 Uhr Gelegenheit. In heimischer Halle in Ahrensdorf geht es gegen Lok Rangsdorf. Diese Mannschaft konnte bei der Handballwoche geschlagen werden. Über eine lautstarke Unterstützung würde sich die Mannschaft freuen.

ik

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget