5. März 2018

KL-wJD: Nachholspiel gegen Potsdam souverän gewonnen


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst – HSC Potsdam 16:10

Am letzten Samstag stand das Nachholspiel gegen den Erzrivalen aus Potsdam auf dem Programm in heimischer Halle. Da nur noch 5 Spiele in dieser Saison zu spielen sind, hat die Mannschaft jedes Spiel zu einem Endspiel erklärt, um die selbst gesteckten Ziele noch zu erreichen. Dementsprechend starteten die jungen HSG- Damen auch hochkonzentriert und mit einer sehr aktiven und aggressiven Deckungsarbeit. Das ließ den Potsdamerinnen kaum Chancen zum Torwurf. Den Rest erledigte dann Torfrau Linda Romsits. Im Angriff zeigten die jungen Spielerinnen etliches, was sie in den letzten Wochen im Training gelernt hatten. Temporeiche Angriffe mit tollen Spielzügen führten zu Tor um Tor. So waren alle Zuschauer begeistert von dem tollen Spiel, bei dem es zur Halbzeit schon 11:4 für die Hausherren stand. In den ersten 20 min. ließen die Ahrensdorferinnen keine Zweifel aufkommen, wer hier die 2 Punkte mitnehmen wollte.

In der zweiten Halbzeit riss zwar etwas der Faden im Angriff, aber die Abwehr funktionierte weiterhin sehr gut. Trotz einiger Ballverluste kam der Ball immer sehr schnell zu den HSG- Mädels zurück. Im Angriff ließ man jetzt zwar viele sehr gute Torchancen liegen, aber man ließ den HSC Potsdam nicht dichter herankommen und hielt den Gegner auf Distanz. Als dann 60 Sekunden vor Schluss immer noch ein 5 Tore Vorsprung auf der Anzeigetafel stand, zweifelte keiner der Zuschauer mehr am Erfolg der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst. Lautstark wurden die Mädels begleitet und setzten dann mit dem 16:10 Siegtreffer den Schlusspunkt unter eine wahnsinnig tolle Leistung.

Ausgelassen wurde dann auf dem Feld von Spielerinnen und Trainer gefeiert. Hatte es doch endlich nach etlichen Versuchen mit dem Sieg über den Erzrivalen HSC Potsdam I geklappt. Mit diesem Sieg übernehmen die HSG- Damen wieder den 6. Platz in der Tabelle. Die Torschützen waren Hannah Otto (5), Finja Lawrenz (5), Fanny Scheibe (5) und Lilly Plackties (1).

Am nächsten Samstag steht dann der vorletzte Spieltag wieder in heimischer Halle in Ahrensdorf auf dem Programm. Gegner sind dann HSV Falkensee II und der SV 63 Brandenburg West. Auch hier sind noch 2 Rechnungen offen. Also kommt am Samstag den 10.03.2018 in die Sporthalle Ahrensdorf und feuert unsere Mädels an. Die Spiele der weiblichen Jugend D beginnen um 13 und 15 Uhr.

ik

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget