20. Dezember 2017

KL-wJD: Unnötige Niederlage gegen den Tabellenführer


Der letzte Spieltag des Jahres 2017 führte die weibliche D- Jugend der HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst nach Bad Belzig. Durch die kurzfristige Absage des HSC Potsdam stand für die jungen Damen nur das Spiel gegen den Tabellenführer Lok Rangsdorf auf dem Programm. Dafür hatten sich die Ahrensdorferinnen eine Menge vorgenommen. Schließlich ist das selbst gesteckte Ziel Platz 1-4 noch erreichbar. Doch der erste Teil der 1. Halbzeit war leider durch viele unnötige Fehlpässe und Ballverluste geprägt. Nichts lief so richtig zusammen, als ob alle noch nicht richtig wach waren. Und so lag man sehr schnell schon mit 4:1 zurück. Zusätzlich kam dann noch das Wurfpech mit 4 Pfostenwürfen dazu. Nach 13 Minuten lagen die HSG- Mädels dann 1:8 zurück. Eine Auszeit war nötig, um alle Spielerinnen wieder wach zu rütteln. Aufgeben zählte nicht und der Kampfeswille erwachte noch einmal. In den letzten 7 Minuten der ersten Halbzeit kämpfte sich die D-Jugend aus Ahrensdorf auf 5:9 heran.

In der Pause wurden noch einmal die Fehler besprochen und alle waren sich einig, dass hier noch eine Chance zum Sieg da war. Aber immer wenn sich die Chancen zum dichter herankommen boten durch tolle Paraden von Hannah Otto im Tor wurde der Ball ohne Bedrängnis nicht gefangen oder schlecht gepasst. Somit blieb der Abstand immer bei 5-7 Toren. Im Angriff war auch leider keine Bewegung, um die Abwehr von Rangsdorf in Bedrängnis zu bringen. Daran änderte leider auch der Endspurt der Mädels der HSG leider nicht. Beim Schlusspfiff stand es dann 12:16. Die Enttäuschung stand den jungen Mädels ins Gesicht geschrieben. Trotzdem war der Trainer mit der kämpferischen Einstellung in der 2. Halbzeit sehr zufrieden. Hier war gegen den Tabellenführer deutlich mehr drin gewesen. Schade. Die Torschützen waren Finja Lawrenz (4), Emily Reuter (4), Lilly Plackties (2), Anna Stult und Linda Romsits (1). Die weibliche D-Jugend wünscht allen ein frohes und geruhsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

ik

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget