21. September 2017

KrL-F: Souveräner Auftaktsieg


HSC Potsdam II – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst II 7:19 (4:9)

Mit dem 12-Tore-Sieg über den HSC Potsdam starteten die II. Frauen am vergangenen Sonntag erfolgreich in die Saison 2017/18. Ungefährdet war der Erfolg allemal, aber bekanntlich läuft im ersten Saisonspiel nicht immer alles nach Plan. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel und darum präsentieren sich die HSG-Damen von Beginn an bereit für ihre ersten zwei Punkte. Zunächst profitierten die Gäste davon, dass der HSC die Anfangsphase verschlief. Mit schnellen Kontertoren warf sich die HSG in Führung, lag nach einer Viertelstunde bereits 8:2 in Front. In den darauffolgenden Minuten ließen die Gäste allerdings von ihrer Linie abreißen. Mehrere Fehler im Angriff wie in der Abwehr brachten den HSG-Spielfluss ins Stocken. So vergaben die Ahrensdorferinnen mehrfach die Chance, sich weiter abzusetzen. Weil aber auch die HSC- Spielerinnen immer noch ihre Mühen hatten, blieb es bei einer sicheren Halbzeitführung für die Gäste aus Ahrensdorf/Schenkenhorst (4:9).

Zurück auf dem Spielfeld gönnten sich beide Mannschaften eine längere Pause, als es das Regelwerk vorsieht: Erst zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff fiel der zehnte Treffer der Partie, 10:4 hieß es da aus HSG-Sicht. Die Ahrensdorferinnen schienen nun allmählich in der zweiten Halbzeit angekommen zu sein. An die Leistungen aus der Anfangsphase anknüpfend erhöhten die HSG-Frauen gut 15 Minuten vor dem Ende auf 13:5. Dabei schlugen sie Profit aus den spielerischen Problemen der Gastgeberinnen, die sich insgesamt zu viele Fehler leisteten, um die HSG in Bedrängnis bringen zu können. Spätestens beim 16:6 (54’) war klar, dass die Ahrensdorferinnen dank einer überzeugenden Mannschaftsleistung die ersten Pluspunkte mit nach Hause nehmen würden.

Nach dem Spiel ist vor dem ersten Heimspiel: Am nächsten Sonntag treten die II. Frauen erstmals in heimischer Halle auf. Gegen die Mannschaft aus Luckenwalde, die nach dem Abstieg aus der Brandenburgliga auf Kreisebene einen sportlichen Neuanfang startet, haben die HSG-Damen die Gelegenheit, ihre Leistung zu bestätigen und zu zeigen, dass sie diese auch über 60 Minuten abrufen können. Angepfiffen wird die Partie um 16 Uhr.
as

HSG auf Facebook