16. September 2013

LL-M: „Zweete“ startet mit Auswärts-Niederlage

2013-09-16 Fredersdorf-HSG

2013-09-16 Fredersdorf-HSGLL-M: TSG Rot-Weiss Fredersdorf-HSG Ahr./Sch. II 29:23 (13:9) Hängende Köpfe und pure Enttäuschung standen den Männern der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst II nach dem ersten Auswärtsspiel der neuen Landesliga „Mitte“ ins Gesicht geschrieben. Mit drei Neuzugängen im Gepäck reiste die „Zweete“ hoch motiviert zu den bis dato noch unbekannten Gastgebern aus Fredersdorf. Doch bereits nach fünf Minuten lagen die Männer um Trainer Kischel mit 0:3 im Hintertreffen.

Ohne die sonst übliche klebrige Hilfe an den Händen konnte man das glatte runde Spielgerät einfach nicht platziert genug im Tor des Gegners unterbringen. Fortan liefen die HSG-Männer immer einem zwei bis drei Tore Rückstand hinterher. Ungenaue Pässe und Fangfehler auf Seiten der HSG bescherten den Fredersdorfern immer wieder einfache Tore. Beim Stand von 13:9 baten die gut leitenden Schiedsrichter aus Hennickendorf zum Pausentee.

Trainer Kischel appellierte an die alten Tugenden und stellte seine Jungs neu ein. Diese kamen anfangs besser in die Partie als die Gastgeber. Doch die gute Phase der Zweeten hielt nur gute fünf Minuten bis zum 11:13. Danach konnte der Fredersdorfer Rückraumschütze wieder nach Belieben einnetzen. Vorne präsentierte sich das alte Bild aus Durchgang Eins – die Kugel wollte einfach nicht ins Netz. Der Vorsprung wuchs auf sechs Tore an und die offensive Manndeckung in den letzten Minuten half den HSG´lern nicht mehr. Somit stand am Ende ein verdientes 23:29 aus Sicht der Gäste auf der Anzeigetafel. „Mit 31 Fehlwürfen und ohne Harz ist es schwer, hier zu gewinnen“ resümierte ein enttäuschter Trainer nach den ersten 60 Minuten in der neuen Landesliga Mitte.

Die Chance auf die ersten zwei Punkte haben seine Jungs bereits am kommenden Wochenende, wo man im ersten Heimspiel in der Ahrensdorfer Sporthalle im Derby der Verbandsligareserve der HSG Teltow/Ruhlsdorf gegenübersteht. Die Anwurfzeiten der Heimspiele der Zweeten bleiben wie gewohnt am Sonntag um 16:00 Uhr. Für die Fans lohnt sich der Besuch am Sonntag allemal. Die HSG-Männer wollen sich am ersten Heimspieltag mit einem kleinen Präsent bei den Fans für die letzte Saison bedanken und hoffen auch in dieser Spielzeit wieder auf die lautstarke Unterstützung von den Rängen.

ds


Kommentare

  1. Theda Hazarika - 6. März 2019 um 16:34

    I was wondering if you ever thought of changing the layout of your site? Its very well written; I love what youve got to say. But maybe you could a little more in the way of content so people could connect with it better. Youve got an awful lot of text for only having one or 2 images. Maybe you could space it out better?

  2. gamefly free trial - 2. Mai 2019 um 12:36

    It’s perfect time to make some plans for the long run and it
    is time to be happy. I have learn this put up and if I
    may just I desire to recommend you few interesting issues or advice.
    Perhaps you could write next articles regarding this article.
    I wish to read more things approximately it!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget