30. März 2015

LL-M: Zweite Männer: Sieg im letzten Auswärtsspiel

2015-03-28_Rangsdorf-HSG.jpg

2015-03-28_Rangsdorf-HSG.jpgLL-M: SV Lok Rangsdorf II – HSG Ahr./ Sch. II 26:28 (13:16) Nach zweistündiger Mannschaftssitzung (Vorplanung der neuen Saison) machte sich die HSG Ahrensdorf/ Schenkenhorst pünktlich auf die Reise zum vorerst letzten Auswärtsspiel in dieser Saison. Gegner an diesem Samstagnachmittag war die Brandenburgliga- Reserve des SV Lok Rangsdorf. Nach drei Niederlagen in Serie wollte die Zweete zur Mission „Wiedergutmachung“ ansetzen und das erste der drei letzten verbliebenen Saisonspiele erfolgreich absolvieren.

 

Top motiviert fand man auch recht gut in Spiel. Die Abwehr stand im Vergleich zur Vorwoche stabiler und im Angriff fanden die ersten Versuche meist ihren Weg in den Lok-Kasten (6:3, 10. Min.). Der Gastgeber schaffte es meist nur durch verzweifelte Rückraumwürfe den Anschluss zu halten. Eigentlich hätte man den Vorsprung noch deutlicher herausspielen müssen, konstatierte Trainer Kischel in der ersten Auszeit seines Gegenübers. Zu diesem Zeitpunkt führten seine Jungs knapp mit 12:9 und hielten diesen Abstand auch bis zum Pausenpfiff kontant (16:13).

Den besseren Start in Durchgang Zwei erwischten zunächst die Gastgeber. Drei vertändelte Ahrensdorfer Angriffsversuche bestraften die erfahrenen Lok- Handballer mit dem 16:16 Ausgleichstreffer. In Unterzahlsituation geriet die Zweete dann sogar noch in Rückstand (21:22, 40. Min.). Langsam aber sicher fing man sich nun wieder und konnte vor allem über die Außenpositionen sichere Tore erzielen. Rangsdorf hielt weiterhin den Anschluss und die HSG konnte erst kurz vor Schluss so langsam den Weg auf die Siegesstraße einbiegen. Nach der Auszeit des HSG- Trainers und letzten Umstellungen im Angriff markierte die Zweete drei Minuten vor Schluss den entscheidenden 27:24 Führungstreffer. Am Ende waren alle Ahrensdorfer sichtlich erleichtert, nach sechzig hart umkämpften Minuten mal wieder zwei Punkte auf der Habenseite verbucht zu haben. Trotz einiger Verletzungssorgen und personeller Umstrukturierungen konnte man durch Kampf und Leidenschaft den letzten Auswärtssieg dieser Saison feiern und sehen, dass es doch deutlich anders geht, als in den vergangenen drei Spielen gezeigt.

Diesen positiven Trend wollen die Herren der Zweeten nun im Training fortsetzen, um auch die letzten beiden Spiele erfolgreich zu gestalten. Weiter geht’s am 12.04.2015 um 16:00 Uhr in der heimischen Ahrensdorfer Sporthalle gegen die SG Schöneiche. Auf geht’s Zweete!

ds

 

 


Kommentare

  1. gamefly free trial - 2. Mai 2019 um 16:01

    Wow that was strange. I just wrote an really long comment but after I
    clicked submit my comment didn’t show up. Grrrr… well I’m
    not writing all that over again. Anyhow, just wanted to say superb blog!

  2. gamefly - 3. Mai 2019 um 12:37

    Howdy! This article could not be written any better!
    Looking through this post reminds me of my previous roommate!
    He continually kept preaching about this.
    I’ll forward this article to him. Pretty sure he
    will have a very good read. I appreciate you for sharing!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

#fairplay

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget