30. Oktober 2019

VLN-F: II. Frauen sichern sich ersten Sieg


HSV Müncheberg / Buckow – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst II (6:10) 12:22

Endlich hat es geklappt. Nach zwei knappen Auswärtsniederlagen in Wildau und Dahlewitz mit je einem Tor und zwei Heimniederlagen konnten unsere Mädels den Bock am letzten Wochenende umstoßen. Auswärtssieg in Müncheberg!

Nach einem etwas nervösen Start gerieten unsere Damen in den Anfangsminuten mit 2:0 in Rückstand, konnten dann aber in der achten Minute zum 2:2 ausgleichen. Danach gingen nochmals die Gasgeberinnen in Führung und als die HSG nach zehn Minuten zum 4:4 ausgleichen konnte, war der Bann gebrochen. In der nächsten Viertelstunde erarbeiteten sich die Frauen mit einfachen Spielzügen und starken Würfen aus dem Rückraum einen Vorsprung von fünf Toren. Nach 27 Minuten stand es 10:5 für die HSG. Die Abwehr stand diesmal deutlich kompakter und die Gegnerinnen konnten nicht bis zum Sechs-Meter-Kreis vordringen. Die Torwürfe aus dem Rückraum hatte unsere Keeperin sehr gut im Griff und zeigte klasse Paraden. Aber, im letzten Spielbericht noch kritisch angemerkt, es wurde auch zweimal von außen getroffen und so konnten nach und nach von alle Positionen Tore erzielt werden. Unsere Speckies konnten sich dann mit einer 10:6 Führung in die Halbzeitpause verabschieden. Das ließ auf den ersten Saisonsieg hoffen.

Unsere Damen starteten konzentriert in die zweite Halbzeit und ließen keinen Zweifel aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen soll. Sie zeigten weiterhin vollen Kampfgeist und so konnte bis zur Mitte der zweiten Halbzeit die Führung, trotz vieler liegen gelassener Chancen, auf sieben Tore ausbebaut werden. Unser Rückraum traf aus allen Lagen und als abermals von Außen und in der 52. Minute auch über den Kreis getroffen wurde, stand es 19:10 für die Speckies. Die Chancenverwertung war dennoch nicht perfekt, man konnte man sich sogar noch zwei Fehlversuche vom Siebenmeterpunkt leisten. Da die Abwehr aber zu jeder Zeit sicher agierte und unsere Torhüterin die meisten Würfe von dem Netz bewahrte, konnte der Auswärtssieg mit einem Endstand von 22:12 besiegelt werden.

Es war an diesem Wochenende vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung, der Kampfgeist und der Siegeswille aller Spielerinnen, die uns den ersten Saisonsieg für die II. Frauenmannschaft bescherte. Herausragend zu erwähnen ist auch der Einsatz unserer Torhüterin Daniela Keller als Feldspielerin, die sich mit einem Torerfolg belohnt hatte.

jl / lm

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget