9. März 2020

VLN-F: Kantersieg als Seelenbalsam


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst II – HSV Müncheberg / Buckow (15:7) 37:16

Es wurde mal wieder Zeit für einen Sieg. Wann, wenn nicht gegen den Tabellenletzten, soll es so weit sein, werden sich Mannschaft und Zuschauer vor dem Spiel gesagt haben. Es ging aber erst einmal nervös für unsere Damen los, während die Gäste ihre Chancen nutzten und schnell mit 2:0 in Führung gingen. Und auch nach 12 Minuten zeigte die Anzeigetafel mit 4:4 ein Unentschieden. Dementsprechend nahm Trainer Koch eine Auszeit. Das war dann aber Wecksignal genug für unsere Ladies, die sich den Frauentag am 08. März nicht verderben lassen wollten. Es wurde jetzt gut kombiniert und so kamen auch unsere Aussenspielerinnen in aussichtsreiche Wurfpositionen mit Torerfolgen. In der Vergangenheit ging viel über die Mitte, was uns für die Gegnerinnen im Verlaufe der Spiele zu berechenbar machte. Mit fortschreitender Dauer des Spiels häuften sich bei den Gegnerinnen die technischen Fehler, aus denen heraus wir unsere Gegenangriffe zu leichten Toren verwandeln konnten. Zur Halbzeit stand es 15:7, das war schon mehr als eine Vorentscheidung.

In der zweiten Halbzeit ging es munter weiter mit dem Torewerfen für unsere Damen in Gelb-Blau. Und es wurde aus allen Mannschaftsteilen heraus getroffen. Fünf Tore von vier unterschiedlichen Spielerinnen der HSG führten zum 19:8 Zwischenstand unmittelbar nach dem Seitenwechsel. Mitte der zweiten Hälfte lagen die Speckies bereits mit 13 Toren Vorsprung in Führung. Am Ende konnten sich alle Feldspielerinnen der HSG mit mindestens einem Tor belohnen. Das war sicher Balsam für die gesamte Mannschaft, die in dieser Saison schon oft nach guten Leistungen mit knappen Niederlagen als zweite Siegerinnen die Spiele beendet haben. Auch wenn die Gegnerinnen, bei allem Respekt, kein Maßstab für unsere Damen waren. Vielleicht können die Speckies noch für die eine oder andere Überraschung in den nächsten Spielen sorgen.

Sicher ist, man wird auch nächste Saison wieder mit der zweiten Mannschaft der HSG- Frauen die Verbandsliga bereichern. Minimalziel für diese Saison also erreicht! Am nächsten Wochenende geht es nach Neuruppin (15.03.2020, 16:00 Uhr). Schaut man auf die Tabelle, sind wir klarer Außenseiter. Das Hinspiel in eigener Halle ging aber nur knapp mit einem Tor verloren. Vielleicht geht ja was?

jl

#fairplay

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget