18. September 2018

VLN-F: Neue Liga, neue Gegner, neue Herausforderung


HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst II – OSG Fredersdorf-Vogelsdorf (10:14) 26:23

Am ersten September- Wochenende war es soweit und unsere Damen der II. Frauenmannschaft durften nach einer langen und harten Vorbereitung nun endlich in die Saison 2018/19 starten. In diesem Jahr möchte man in der Verbandsliga Nord mitmischen und neue Erfahrungen sammeln. Es stand ein Heimspiel gegen die Mannschaft der OSG Fredersdorf-Vogelsdorf an, eine spielerisch unbekannte Mannschaft. Das Spiel begann aus Sicht der HSG sehr nervös und so lag man schnell mit 5:1 (10.) im Rückstand. Nachdem der erste Treffer erzielt wurde, sollte nun das Match für die HSG beginnen und die Damen kämpften sich nach und nach heran. So erzielte man in der 21. Minute endlich den Anschlusstreffer (8:9). Die Gäste zogen das Team-Time-Out und fanden wieder ins Spiel zurück. Bis zur Halbzeitpause konnten die Damen aus Fredersdorf-Vogelsdorf eine 4-Tore-Führung ausbauen (HZ 10:14).

Wie in der Pause besprochen, sollte der Beginn der zweiten Spielzeit diesmal nicht verschlafen werden. Gesagt, getan. Die Frauen um Trainer Koch zeigten sich kämpferisch und mit starkem Siegeswillen. In der 40. Minute gelang der Ausgleich und die Führung wurde im weiteren Spielverlauf nicht mehr abgegeben. So feierte man mit einem Endstand von 26:23 den ersten Saisonsieg vor dem eigenen Publikum.

 

Grünheider SV – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst II (12:9) 22:21

Am vergangenen Samstag reisten die II. Frauen zum Grünheider SV. Auch vor diesem Spiel wussten weder Trainer Koch noch die Spielerinnen auf was für ein Team sie treffen werden. So begann man auch diese Partie mit ein wenig Nervosität. Doch der Anschluss wurde nicht verpasst und man übernahm in der 10. Minute die Führung (3:4). Nach einer Team-Time-Out des Grünheider Trainers war ein Führungswechsel nicht mehr zu vermeiden. Bei einem Spielstand von 12:9 ging es in die Halbzeitpause. Wie auch schon im vergangenen Spiel sollte die zweite Halbzeit zur Wiedergutmachung reichen. Doch das war diesmal leider nicht der Fall. Die HSG- Damen zeigten wieder einmal, dass sie für jedes Tor kämpfen und die zwei Punkte mit nach Hause bringen wollen. Bei einem knappen Spielstand von 22:21 pfiffen die zwei Unparteiischen die Partie ab. Jeder der dieses Spiel gesehen hat, hätte eine Punkteverteilung für gerecht gehalten. Schade! Aber man konnte dennoch stolz auf die Leistung jeder einzelnen Spielerin sein.

Nach den ersten zwei Spielen in der neuen Liga lässt sich zusammenfassen: Unsere Damen der II. Frauenmannschaft sind in der neuen Liga angekommen. Mit einem Sieg und einer knappen Niederlage kann Trainer Koch sehr zufrieden sein und nun voller Erwartung in das nächste Spiel starten. Die Mannschaft lädt alle Handballfreunde am 29.09.2018 um 13:30 Uhr (!) zu ihrem nächsten Heimspiel ein. Diesmal wird das Team vom HSV Müncheberg/ Buckow empfangen und es wird ein spannendes Spiel gegen einen ebenfalls Liganeuling erwartet.

lk

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget