25. März 2019

VLN-F: Siegesserie der Rückrunde beim Tabellenführer Potsdam gerissen


HSC Potsdam – HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst II (15:7) 27:15

Am 24.03. mussten unsere Speckies in der Landeshauptstadt gegen Tabellenführer HSC Potsdam antreten. Nach fünf Siegen aus fünf Spielen in der Rückrunde lag die Mannschaft mehr als im Soll und konnte ohne Druck nach Potsdam reisen. Die Voraussetzungen waren für Trainer Koch hinsichtlich der Mannschaftsaufstellung nicht optimal. Urlaub, Verletzung und Vereinsinteresse trugen dazu bei, dass nicht der allerstärkste Kader zur Verfügung stand. Nach
anfänglichem Abtasten stand es nach fünf Minuten 3:2 für die Potsdamerinnen. Danach wurde es richtig schwierig für unsere Ladies der 2. Mannschaft. Ein 7:0 Lauf der Gastgeberinnen führte zu dem Zwischenstand von 10:2 nach 13 Minuten. Halbzeitstand war 15:7.

Bemerkenswert und zugleich Ausdruck einer soliden Torhüterleistung bei der HSG war die Tatsache, dass nur einer von vier Siebenmetern den Weg ins Tor fand. Die zweite Halbzeit begann etwas versöhnlicher, als die erste endete. Nach 45 Minuten stand es 20:12. Bezogen auf die 2. Halbzeit stand es damit 5:5. Die Mannschaft liess sich nicht hängen und kämpfte gegen die Niederlage an. Das soll positiv für diesen Spieltag vermerkt werden. Der Trend konnte nicht ganz gehalten werden und so verlor man die 2. Hälfte mit 12: 8. Am Ende verloren die II. Frauen das Spiel mit 27:15. Jetzt hat die Mannschaft 14 Tage Pause und danach warten noch drei Spieltage mit zwei Heimspielen auf die Speckies. Die Chancen stehen gut, dass man diese drei Spieltage noch siegreich gestalten kann. Das soll die Botschaft für diesen etwas verkorksten Spieltag sein.

J.L.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget