30. März 2014

VLS-F: Meisterschaft perfekt gemacht!

2014-03-29 Schlaubetal-Frauen

2014-03-29 Schlaubetal-FrauenVLS-F: HSG Schlaubetal – HSG Ahr./ Sch. 16:29 (8:13) Zwar war die Meisterschaft fast schon perfekt, so hatten die HSG-Frauen doch zumindest noch den Druck, den letzten nötigen Punkt am Ende auch einzufahren. Nach dem deutlichen 16:29 Auswärtserfolg bei der HSG Schlaubetal fiel die Anspannung im Moment des Abpfiffs aber sehr schnell ab und schlug in grenzenlose Freude unter den frischgebackenen Meister-Mädels um.

Mit dem 17. Sieg im 18. Spiel und einer Bilanz von 34:2 Punkten wurde der Meistertitel inklusive Aufstieg perfekt gemacht, der einer ohnehin beeindruckenden Saison den I-Punkt aufsetzt. Dementsprechend hochkonzentriert gingen die HSG-Frauen in die 60 Minuten. Vom Anpfiff weg gaben die Gäste dann auch den Ton an und brachten die ersten Treffer im Schlaubetaler Gehäuse unter. 1:2, 3:3 und 3:6 (13′) lauteten die ersten Zwischenstände der Partie. Obwohl die Ahrensdorfer in Halbzeit eins des Öfteren das Aluminium des Schlaubetaler Tores prüften, konnte die Führung in den kommenden Minuten stetig auf 6:12 (26′) ausgebaut werden. Die Defensive der Gäste funktionierte gewohnt gut und im Zweifelfall verhinderten die HSG-Torhüterinnen bei Strafwürfen mehrmals Schlimmeres. Beim 8:13 ertönte die Halbzeitsirene.

Auch nach Wiederanpfiff blieben die Meisterschaftsanwärter weiter am Drücker und wollten schnell eine Vorentscheidung erzwingen. Die Chancenverwertung verbesserte sich im zweiten Durchgang weiter, die Führung wuchs an. Über 8:16 (37′) und 12:18 (45′) dominierten die HSG-Frauen das Spiel, zeigten Spielfreude und hohe Einsatzbereitschaft. Ob Einzelaktion oder Kombination, den Ahrensdorferinnen sollte das Meiste gelingen. Auch die HSG-Torhüterinnen leisteten weiter einen tollen Job, vereitelten drei weitere Strafwürfe und nahmen den Schlaubetalern die Hoffnung, an diesem Tag nochmal etwas bewirken zu können. Beim 12:22 brachten die Gelb-Blauen erstmals 10 Treffer zwischen sich und die Heim-Sieben. Über 13:26 (55′) steuerte der Tabellenführer dem Sieg sicher entgegen. Drei weitere Treffer auf beiden Seiten komplettierten den 16:29 Endstand, der den Titelgewinn perfekt macht.

Am kommenden Samstag (05.04.2014) empfangen die HSG-Mädels die TSG Lübbenau 63 zum letzten Heimspiel der Saison. Gegen die TSG setzte es die bisher einzige Niederlage in dieser Saison, was den Ahrensdorferinnen Motivation genug sein wird, die Punkte in eigener Halle zu behalten. Ab 16:00 Uhr gehts dann auf die Ehrenrunde vor eigenem Publikum. Im Vorfeld der Partie soll den Planungen entsprechend die Pokalübergabe stattfinden, die einer beeindruckenden Spielzeit unserer HSG-Frauen die Krone aufsetzen wird.

hj/mj


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget