23. März 2014

VLS-M: Erste überzeugt gegen Eisenhüttenstadt

2014-03-22 Erste-Eisenhuettenstadt

2014-03-22 Erste-EisenhuettenstadtVLS-M: HSG Ahr./ Sch. – BSG Stahl Eisenhüttenstadt 32:13 (19:9) Revanche geglückt! Nach der bitteren 30:24 Niederlage im Hinspiel gelang der „Ersten“ gestern Abend vor eigenem Publikum die Revanche gegen die BSG „Stahl“ Eisenhüttenstadt mit 32:13 überraschend deutlich. Dabei überzeugten die Gastgeber von der HSG gegen die Stahl-Handballer über die gesamte Spielzeit und konnten am Ende die Punkte verdient in der eigenen Halle behalten.

Nach 18 Partien belegen die HSG-Männer somit weiterhin den vierten Rang (20:16 Punkte) und haben bei vier ausstehenden Spielen gute Aussichten, ihr Saisonziel „oberes Mittelfeld“ am Ende zu erreichen.

Die HSG-Sieben kam optimal in die Gänge und hatte das Geschehen von der ersten Minute an fest im Griff. Dem 2:0 (4′) und 5:0 (7′) folgte der erste Gegentreffer zum 6:1 in der 8. Spielminute. Dabei hatte die Ahrensdorfer Abwehrreihe die Stahl-Angreifer bis auf wenige Ausnahmen fest im Griff. Die Außenspieler konnten gut verteidigt werden und den Rückraumschützen wurde entscheidend der Schwung genommen. Auch im Offensivsspiel wusste die „Erste“ durchaus zu überzeugen und spielte die Angriffe großteils sehr konzentriert aus. Nach einer Viertelstunde lag die HSG so schon mit 9:3 in Front und konnte bis zur 20. Minute auf 12:4 nachlegen. Auch danach gönnte sich die „Erste“ keine Schwächephase, zog ihre Linie stattdessen kompromisslos durch. Über 16:6 (25′) ging es mit einer klaren 19:9 Führung in die Halbzeitpause.

Auch nach Wiederanpfiff lief es für die Hausherren sehr rund. So wollte man die Gäste aus der Oderstadt auf keinen Fall ins Spiel zurückkommen lassen, was gut gelingen sollte. Die HSG-Auswahl ließ nicht nach und erzielte schnell, teilweise per Strafwurf erkämpft, die nächsten Tore zum 21:10 (35′). Die eigene Deckung stand weiterhin sehr zuverlässig und im Zweifelsfall war der Rückhalt im Ahrensdorfer Gehäuse sehr gut aufgelegt bzw. über die gesamte Spielzeit stets zur Stelle. So konnte der Vorsprung Stück für Stück ausgebaut werden. 24:10 (41′) und 27:12 (48′) lauteten die weiteren Zwischenstände. Auch in der Endphase der Begegnung verloren die Gastgeber ihre Spielfreude nicht und zeigten den HSG-Fans teils schön herausgespielte Treffer. Acht Minuten vor dem Abpfiff führten die „Gelb-Blauen“ mit 29:13 und ließen in der Restspielzeit auch keine weiteren Gegentreffer mehr zu. Mit 32:13 feierten die HSG-Handballer am Ende einen auch in der Höhe verdienten Sieg gegen die Stahl-Mannschaft, die im zweiten Spielabschnitt nur zu 4 Treffern kam.

Bereits am kommenden Samstag (29.03.2014) treten die HSG-Männer wieder vor eigenem Publikum an. Dann empfangen Sie ab 18:00 Uhr die „Zweite“ vom Lausitzer HC Cottbus in Ahrensdorf. Beim Duell Vierter gegen Fünfter, welches die HSG im Hinspiel (27:30) knapp für sich entscheiden konnte, kann man sich mit zwei weiteren Punkten fest in der Spitzengruppe festsetzen. Auf geht’s HSG!

mj


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

<

#fairplay

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget