27. Januar 2013

VLS-M: HSG-Männer bestehen auch in „Hütte“

2013-01-27_Eisenhttenstadt-Erste

2013-01-27_Eisenhttenstadt-Erste

VLS-M: BSG Stahl Eisenhüttenstadt – HSG 27:33 (14:15) Zurückblickend war es das erwartet schwere Spiel in der Oderstadt, dass sich schon nach den Eindrücken aus dem zähen Hinspielsieg im September abzeichnete. Dank einer starken zweiten Halbzeit entschieden die HSG-Männer das Spiel aber knapp für sich und behaupten weiterhin den 4-Punkte-Vorsprung in der Verbandsliga-Süd der Herren. 27:33 lautete der Endstand am frühen Samstagabend. Ohne mehrere bewährte Akteure trat der Spitzenreiter die Reise ins ferne Eisenhüttenstadt an, was den verbliebenen Akteuren jedoch keineswegs ihren Siegeswillen nahm.

Die ersten Minuten der Partie liefen dann alles andere als optimal für die Gäste. Nach vier Minuten sah man sich bereits mit 4:1 Treffern im Rückstand. Dabei nutzten die Stahl-Spieler anfängliche Zuordnungsschwierigkeiten in der HSG-Defensive geschickt. Die Gelb-Blauen fingen sich dann aber zügig und zeigten sich kämpferisch. In der 7. Minute gelang der Ausgleich zum 4:4. Beim 6:6 (9′) hatte man auch die erste Unterzahl schadlos überstanden. Im weiteren Spielverlauf zeigte der Tabellenführer im Spielaufbau einige technische Fehler, was die Gastgeber über Gegenstöße wiederum für sich nutzen konnten. Abermals zogen die „Hüttenstädter“ auf 3 Tore davon (10:7, 15′). Nach einer Auszeit konnte man bis zur 21. Minute wieder aufschließen (10:10). Von nun an konnte man die Kreise der Stahl-Rückraumspieler, von denen die hauptsächliche Gefahr im Spiel des Gastgebers ausging, deutlich besser einengen. Mit einem Treffer Vorsprung für die HSG (14:15) wurden die Seiten gewechselt.

Auch im zweiten Durchgang lieferten sich beide Mannschaften ein intensives Duell. Nachdem die BSG „Stahl“ zweimal hintereinander schnell einnetzen konnte (16:15), war es von nun an die HSG, die immer wieder vorlegte. Über 16:18 (36′) und 20:21 (43′) gelang es noch nicht, sich deutlicher zu distanzieren. Während Eisenhüttenstadt das Tempo zusehens verschleppte, hielten es die Gäste weiter hoch und sollten dafür auch belohnt werden. Beim 21:24 (47′) lag man nun etwas deutlicher in Front. Immer wieder stachen die HSG-Werfer gefährlich in die Lücken oder erspielten für die Außenangreifer gute Wurfpositionen. In der 50. Minute führte die „Erste“ mit 21:27. Über die Stände 23:29 (55′) und 25:31 (58′) kontrollierte man das Geschehen dann recht gut. Am Ende feierten die HSG-Männer einen in Summe durchaus verdienten Auswärtssieg gegen sich nie aufgebende Stahl-Handballer.

Vor der „Ersten“ liegen zwei spielfreie Wochenenden, die erstmal abwarten kann, was die Konkurrenz macht. Danach stehen für die HSG die „Wochen der Wahrheit“ an. Am 16.02.2013 (18:00 Uhr) kommen zunächst die Handballer aus Dahlewitz zum Revier-Derby in die Ahrensdorfer Sporthalle. Die darauf folgenden Duelle in Trebbin und Wildau werden dann zeigen, wohin die Reise in dieser Spielzeit geht.

mj


Kommentare

  1. gamefly free trial - 3. Mai 2019 um 7:37

    Magnificent goods from you, man. I’ve take into account
    your stuff previous to and you are just too wonderful.
    I really like what you have got right here, certainly like what you’re stating and the way during which you are saying it.
    You are making it enjoyable and you still care for to stay it smart.
    I can’t wait to read far more from you. This is really a terrific web site.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget