9. September 2012

VLS-M: „Erste“ siegt zum Saisonauftakt 36:37

2012-09-09_HSV_Senftenberg-HSG

2012-09-09_HSV_Senftenberg-HSG

Die Stimmung im HSG-Lager war am frühen Samstagabend trotz des am Ende nochmal denkbar spannend gestalteten Endergebnisses prima. Mit 36:37 feiert die „Erste“ einen geglückten Saisonauftakt im Auswärtsspiel beim HSV Senftenberg und kann nun recht befreit die kommenden Aufgaben angehen. In der wegen des welligen Tartanbelags recht unangenehm zu bespielenden Niederlausitzhalle taten sich die Gäste anfangs jedoch recht schwer, ins Spiel zu finden.

Nach wenigen Minuten lag man schnell mit 4:1 Treffern im Rückstand, was aber hauptsächlich auf das mangelhafte Deckungsverhalten gegen die hochgewachsenen Senftenberger Rückraumschützen zurückzuführen war. Die HSG-Sieben ließ sich davon jedoch nicht zu sehr verunsichern und konnte in der Folge auch erste eigene Akzente setzen. Durch eine offensivere Deckung gelang es, die Rückraumspieler der Hausherren deutlich früher am Abschluss zu hindern bzw. zu etlichen Fehlern zu zwingen. Daraus resultierende Tempogegenstöße brachten die Gäste wieder ins Spiel. Nach knapp zehn Minuten hatte man sich bis zum 6:5 wieder herangekämft. Die weiteren Minuten waren ein Duell auf Augenhöhe. Beim 10:11 übernahm die „Erste“ der HSG selbst zum ersten Mal die Führung, gab diese nochmal kurzeitig ab (12:11) und konnte sich bis zur Halbzeit-Pause mit 15:17 wieder in Front bringen.

Die Gäste erwischten nach der Pause den besseren Start, gingen deutlich energischer zu Werke und erhöhten schnell auf 15:19. Bis zum 17:21 konnte die HSG-Auswahl die Senftenberger auf Distanz halten, aus der Führung jedoch keine zusätzliche spielerische Sicherheit gewinnen. Beim 23:23 (40′) waren die Niederlausitzer wieder im Spiel und konnten nun ihrerseits mehrfach knapp vorlegen (25:24, 27:26). Das Spiel drohte nun zu Gunsten der Gastgeber zu kippen, die Moral der jungen HSG-Truppe verhinderte aber Schlimmeres. Auch der HSG-Keeper bekam jetzt deutlich öfter die Hände hinter den Ball und stellte einen starken Rückhalt für sein Team dar. Bis kurz vor Spielende konnte man den Gegner nun regelmäßig mit 2 bis 3 Treffern Vorsprung distanzieren (30:32, 32:35, 34:37).

Danach geriet der erste Auswärtserfolg aufgrund zweier Treffer des HSV nochmal ernsthaft in Gefahr. Beim Stand von 36:37 gaben die Unparteiischen Sekunden vor Schluss einen weiteren Treffer der Senftenberger nicht. Am Ende konnten die HSG-Männer mit 36:37 die Oberhand behalten und die ersten beiden Zähler auf der Haben-Seite verbuchen. Schon am kommenden Samstag (15.09.2012) gehts für die „Erste“ weiter. Dann empfängt man ab 18:00 Uhr die Auswahl des BSG Stahl Eisenhüttenstadt, die ihr Auftaktspiel gegen den HC Spreewald II mit 21:20 verloren hatten.

mj


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget