17. April 2011

Weibl. D-Jugend beendet Saison auf 3. Platz

wJD_Saisonende

Am diesem Wochenende fand für die Mädchen der weiblichen Jugend D der letzte Spieltag der Saison in Dahlewitz statt. Es galt gegen den HV Luckenwalde 09 und den SV Blau Weiß Dahlewitz die Saison mit zwei klaren Siegen abzuschließen. Gegen Luckenwalde gewann man mit 43:1. Um dem Spiel zweier ungleicher Konkurrenten für die HSG einen Sinn zu geben, ließ Trainerin Sieglinde Thäle Spielzüge und Würfe üben, die die Spielerinnen sonst in den Punktspielen eher nicht anwenden. So musste manche Spielerin auf ihren Lieblingswurf verzichten und dafür wurden andere Wurfvarianten  geübt. Den Luckenwalder Übungsleitern und Spielerinnen kann man bescheinigen, dass auch wenn in dieser Saison noch kein Sieg gelang gut gearbeitet wurde. Die Mädchen hatten sichtlich Spaß an der Bewegung mit dem Ball und nach der ersten Saison sollte es für die Mannschaft in der nächsten Spielzeit auch erfolgreicher werden.
Die zweite Begegnung des Tages endete 36:10 für die HSG. Die Gegnerinnen aus Dahlewitz begannen stark, aber nach etwa 10 Minuten hatten sich die HSG Mädchen gefunden und das Spiel nahm den gewünschten Verlauf aus Sicht der HSG Ahrensdorf / Schenkenhorst. Auch in diesem Spiel sah man zwei Mannschaften mit sehr unterschiedlichem Leistungsvermögen, was sich letztendlich in der folgenden Abschlusstabelle der Kreisliga TF/PM/Potsdam widerspiegelt:

 

Platz Mannschaft Spiele +  +/-   Tore  Diff.   Punkte
1.  Märk. BSV Belzig 14  14  0 0  299:128 171 28:0
2.  HSC Potsdam 14 12 0 2 378:114 264 24:4
3.  HSG Ahrensdorf/Sch. 14 9 1 4 343:210 133 19:9
4.  SV 63 Brandenburg-W 14 7 1 6 250:185 65 15:13
5.  HSG KSV Teltow/Ruhls. 14 6 0 8 192:219 -27 12:16
6.  SV Lok Rangsdorf 14 5 0 9 237:217 20 10:18
7.  SV B.-W. Dahlewitz 14 2 0  12  105:263 -158 4:24
8.  HV Luckenwalde 09 14 0 0 14 20:488 -468 0:28

Die Mannschaft, siehe auch beiliegendes Foto, war nahezu geschlossen aus der E-Jugend in die neue Spielklasse aufgerückt. Als Fünfter der Landesbesten- Ermittlung brachten die Mädchen aus der letzten Saison eine gehörige Portion Erfahrung mit. Lediglich gegen die überragenden Mannschaften aus Belzig und Potsdam hatte man im Verlauf der Saison verloren. Alle anderen Mannschaften wurden besiegt, bzw. einmal trennte sich das Team der HSG von Brandenburg mit einem Unentschieden. Am Ende waren Trainerin und Mannschaft mit der gespielten Saison zufrieden. Auf jeden Fall freuen sich die Spielerinnen schon auf die neue Spielzeit und wie es aussieht  bleibt auch jede Spielerin dem Handballsport im nächsten Spieljahr treu. Das ist auch ganz wichtig, denn die Region Ludwigsfelde mit seinen Ortsteilen verfügt über  wenig Mädchen, die Interesse am Handballsport bekunden, in dem sie sich einem der ortsansässigen Vereine anschließen. Die Nachwuchsförderung steht in Ahrensdorf an vorderster Stelle der Vereinsarbeit. Deshalb auf diesem Weg der Aufruf an alle Mädchen der Jahrgänge 2000 und Jünger: Wer Spaß an der Bewegung mit und ohne Ball hat ist bei der HSG Ahrensdorf / Schenkenhorst gern gesehen und kann im Team mit gleichaltrigen einen gesunden Ausgleich zum Schulstress finden. Interessierte können sich unter 03378 – 800014 melden oder sich im Internet unter  http://www.handball-hsg.de über den Verein informieren.

Jörg Lehn

 

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft!!!

wJD_Saisonende


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook