25. Januar 2012

wJB darf auswärts wieder jubeln – 17:22 gegen Teltow

Teltow-wJB_14.01.2012

Teltow-wJB_14.01.2012

Nach der blamablen Leistung der wJB der HSG im letzten Spiel des alten Jahres gegen den Oranienburger HC (18.12.2011; Endstand 17:17) zeigten die HSG-Mädels am vergangenen Wochenende, dass sie auch guten Handball spielen können. In der Sporthalle der Heinrich-Zille-Grundschule in Stahnsdorf traten sie am letzten Samstag gegen die Oberliga-Vertretung der HSG RSV-Teltow-Ruhlsdorf an.

Die HSG-Sieben legte nach einem sehenswerten Anspiel von K. Püstow auf G. Herholc schnell mit 0:1 vor. In der Anfangsviertelstunde konnte Ruhlsdorf jedoch immer wieder Anschlusstreffer erzielen, so dass unsere Mädels stets mit maximal zwei Toren führten. In den letzten sechs Spielminuten des ersten Durchgangs konnte der Vorsprung dank eines kleinen Zwischenspurts doch noch auf 5 Treffer ausgebaut werden. Teltow-Ruhlsdorf scheiterte, so wie auch im weiteren Spielverlauf, sehr oft an unserer HSG-Torwärtin Michelle Kachel. Der Halbzeitstand in einer bis dahin sehr lautstarken und von guten Spielzügen auf beiden Seiten gespickten Partie lautete folglich 8:13.

Hoch motiviert ging es dann in die zweite Halbzeit, die sich ähnlich dynamisch und attraktiv gestaltete wie die ersten 30 Minuten. Zwischenzeitlich setzte sich unsere Mannschaft sogar mal mit 8 Toren Vorsprung ab. Die Torausbeute hätte jedoch noch besser sein können, was die ebenso gut aufgelegte Torwärtin der HSG RSV-Teltow-Ruhlsdorf zu verhindern wusste. In den letzten drei Spielminuten konnten nur die Ruhlsdorferinnen ihre Torwürfe erfolgreich beenden, was jedoch aufgrund des bis dahin herausgespielten Vorsprungs am Äuswärtserfolg der HSG-Mädels nichts mehr ändern konnte. Schlussendlich siegten die Nachwuchs-Handballerinnen der HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst am Ende mit 17:22 und belegen nach acht Spielen den dritten Tabellenrang (9:7 Punkte) hinter den punktgleichen Vertretungen vom Frankfurter HC sowie dem HSV Falkensee (12:2 Punkte). Der Schlüssel zum Erfolg war an diesem Tag sicherlich die sehr gute Teamarbeit der HSG-Mädels, sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr sowie eine super Torwartleistung. Macht weiter so!

Am 21.01.2012 um 14:00 Uhr trifft die HSG dann in ihrem letzten Heimspiel der Oberligasaison auf die Handballerinnen des Märkischen BSV Belzig, die aktuell den sechsten und letzten Platz der Staffel belegen.

Für die HSG spielten: M. Kachel; V. Feder; L. Marquardt (2); M. Pfau (2); A. Bresler ; S. Viertel (2);  K. Püstow (4); S. Tondera (1); X. Gehrke; G. Herholc (1); P. Voigt (4); M. Ruge (4); A. Wittram (2); S. Zoike;


Kommentare

  1. gamefly free trial - 2. Mai 2019 um 14:13

    Fantastic website you have here but I was curious if you knew of any message boards that cover the same topics discussed in this article?

    I’d really love to be a part of group where I can get responses
    from other knowledgeable people that share the same interest.
    If you have any suggestions, please let me know. Thanks a lot!

  2. gamefly - 3. Mai 2019 um 11:39

    Thanks for sharing your info. I truly appreciate your
    efforts and I am waiting for your next write ups
    thanks once again.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget