11. Januar 2012

Zweete Männer und Frauen gehen erfolgreich in die Winterpause

2.Maenner-Babelsberg_27.11.2011

2.Maenner-Babelsberg_27.11.2011

„Advent, Advent ein Lichtlein brennt – erst Eins, dann Zwei, dann Drei,…“. Nach Sieg Nummer Eins der männlichen B-Jugend und Sieg Nummer Zwei der ersten Männermannschaft im Derby der Verbandsliga Nord gegen den 1.VfL Potsdam III gewann auch die „Zweete“ am dritten Adventssonntag am Ende deutlich gegen den SV Kloster Lehnin mit 31:19. Gleichzeitig sichert sich die HSG II mit dem achten Saisonsieg in Folge die Herbstmeisterschaft der Männer-Kreisliga PM/TF. Zum Spiel: Aufgrund der Absage der Unparteiischen aus Wünsdorf erklärte sich kurzfristig der Schiedsrichter vom SV Motor Babelsberg bereit, die Begegnung allein zu leiten und machte seine Sache dennoch sehr gut.

In der gut besuchten Ahrendorfer Sporthalle fand die Zweete trotz einiger personeller Probleme recht gut ins Spiel. Im Gegensatz zu den letzten beiden Partien wurde dieses Mal hinten wieder deutlich besser verteidigt. Selbst wenn ein Lehniner Angreifer durch die Deckung kam, wurden die Würfe meist vom sehr gut aufgelegten Schlussmann der HSG entschärft. Im Angriff spielte man konzentriert und wartete auf die entscheidende Lücke zum Torerfolg. So erspielte sich der Tabellenführer nach und nach einen komfortablen Vorsprung, der in der gesamten ersten Hälfte konsequent ausgebaut wurde. Hinten wurden in den ersten dreißig Minuten nur sechs Gegentreffer zugelassen und so wechselten die Mannschaften beim Stand von 18:6 Toren die Seiten.

Das Trainergespann appellierte in der Kabine daran, den komfortablen Vorsprung nicht wie im letzten Heimspiel gegen Babelsberg passiert, leichtfertig zu verspielen. Die Lehniner kamen nach der Pause dennoch zunehmend besser ins Spiel und konnten die im zweiten Durchgang nicht mehr so sattelfeste Abwehr der HSG das ein oder andere Mal überwinden. In diesen Schwächephasen hielt besonders der Torhüter der HSG sein Team auf Kurs und selbst eine doppelte Unterzahl konnte Lehnin nicht weiter nutzen, um den Spielstand zu verkürzen. Trotz der angesprochenen personellen Umstellungen und mit nur zwei Auswechselspielern konnte die Zweete nach ausgeglichener zweiter Halbzeit am Ende, in dieser Höhe nicht unbedingt erwartet, mit 31:19 gewinnen.

Zu welchem Zeitpunkt das Spiel gegen den direkten Konkurrenten und Lokalrivalen Ludwigsfelder HC III stattfinden wird, zeigt sich in den kommenden Wochen. Offiziell in die Rückrunde startet die „Zweete“ am 22.01.2012 in Dahlewitz.

 

HV Luckenwalde 09 II – 1. Frauen (17:31)

Auch die erste Auswahl der HSG-Frauen konnte die Hinrunde der Frauen-Kreisliga am Sonntag mit einem Erfolg abschließen. Dabei traten die HSG-Damen auswärts beim HV Luckenwalde 09 II an und setzten sich am Ende mit 17:31 durch. In einer hart umkämpften Partie mussten unsere Mädels einige Blessuren einstecken, durften sich aber nach nur sieben Gegentreffern in Halbzeit eins über einen sehr souveränen Punktgewinn freuen.

Unterstützt wurden unsere Frauen dabei von etlichen mitgereisten Anhängern, die sich auch am dritten Adventssonntag nicht nehmen ließen, ihre Mannschaft zu begleiten. Dafür ein „großes Dankeschön“ im Namen der Mannschaft!!!! Nach sieben Partien rangieren die Frauen hinter den noch ungeschlagenen Potsdamern (14:0 Punkte) auf Platz zwei der Tabelle (12:2 Punkte) – dicht gefolgt von der zweiten HSG-Vertretung, die in der Vorwoche in Wünsdorf mit 15:18 siegte und auf Platz drei (9:5 Punkte) weiterhin gut Anschluss hält.

ds & mj


Kommentare

  1. gamefly - 2. Mai 2019 um 18:42

    Having read this I thought it was really enlightening.
    I appreciate you taking the time and energy to put this content together.
    I once again find myself spending a lot of time both reading and leaving comments.
    But so what, it was still worthwhile!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget