8. Mai 2011

HSG gelingt guter Saisonabschluss gegen Dahlewitz

Erste_Dahlewitz

Erste_DahlewitzAm letzten Spieltag der Verbandsliga-Saison empfing die HSG die Blau-Weißen aus Dahlewitz. Die Ahrensdorfer waren sich vor der Partie bereits einig, die Spielserie vor eigener Kulisse unbedingt nochmal mit einem Erfolg ausklingen lassen zu wollen. Zum einen wurmte die Hinspielniederlage immernoch und zum anderen wollte die Mannschaft dem scheidenden Trainer Dietmar Storm nochmal zwei Punkte schenken. Dieser konnte sich in seiner letzten Partie als Mannschaftsverantwortlicher auf eine volle Bank verlassen. Im ersten Angriff konnte die HSG- Truppe auch gleich vorlegen, K. Rybarczyk eröffnet die Torejagd von Rechtsaußen. Durch Schmidt, Scholz und M. Paul können die Gastgeber schnell auf 4:1 erhöhen. In der Folge gelang es nicht, die Führung deutlich auszubauen. Überhastete Wurfversuche und einige Ballverluste im Angriffsspiel prägen die ersten 10 Minuten und ermöglichen den Gästen, insbesondere durch den großgewachsenen Halblinken, Anschluss zu halten (10. Spielminute: 6:5). Weitere Treffer durch den bestens auf gelegten Stephan Schmidt veranlassten die Dahlwewitzer bereits in der 15. Minute, ihre Auszeit zu beantragen. In der Defensive mussten sich die Hausherren vermehrt harter Aktionen bedienen, was immer wieder durch 7-Meter- Strafwürfe für die Gäste geahndet wurde. Blau-Weiß gelang es dadurch, stets Anschluss halten. Auch der für den angeschlagenden Schmidt eingewechselte O. Moll kann sich sofort in die Torschützenliste eintragen. Die Gastgeber waren ständig bemüht das Tempo hochzuhalten und markierten nach glänzender Stafette über drei Stationen, durch den am Kreis freistehenden M. Paul den zehnten Treffer. Scholz und Moll erhöhen in einem körperbetonten Spiel bis zum Seitenwechsel noch auf 12:9. Nach der Pause kommen die Gastgeber wieder gut aus dem Startlöchern und können den Abstand beim 15:12 halten. Ein sicher verwandelter Strafwurf durch Hoffmann, ein sehenswerter Rückraumwurf durch Buchholz ins Dreiangel und ein wurfgewaltiger Stemmwurf durch Schmidt garantieren den Hausherren zum ersten Mal eine 5-Tore-Führung, die bis zur 40. Minute bestehen bleibt (19:14). Die Gäste strahlen in dieser Phase lediglich durch Bert Bräuer im halblinken Rückraum Gefahr aus. Er trifft während der gesamten Spielzeit nach belieben(12 Treffer) und hält sein Team damit im Spiel. Blau-Weiß ist nun defensiv völlig von der Rolle, was der HSG die Treffer 21 und 22 beschert. Auch eine weitere Auszeit der Dahlewitzer kann die Tendenz nicht mehr drehen. Schmidt kann mit einem Doppelpack auf 24:15 erhöhen. Die recht hart geführte zweite Halbzeit veranlasste die Unparteiischen aus Herzberg, auf beiden Seiten fleißig Zeitstrafen zu verteilen. Dieser Umstand bescherte R. Scholz folglich dann auch die Rote Karte nach seiner dritten Hinausstellung. Das Team ließ sich davon in keiner Weise beeindrucken und  erhöhte durch schnelle Gegenstöße über D. Paul auf 27:18. Konnte die Ahrensdorfer Abwehr doch einmal überwunden werden, so war Keeper Wendtland zur Stelle. Ihm gelang es, sich wie schon so oft in dieser Saison als letzer Mann auszuzeichnen. Zum Schluss kann der Gast mit drei Toren in Folge nochmal auf 28:21 (55.Min) zu verkürzen, was den Heimerfolg aber nicht mehr gefährdete. Kurz vor Schluss gelang es Schmidt noch, „einen von hinter´m Parkplatz“ (O-Ton Hallensprecher Thäle) zum 30:21 rauszuhauen und gleich im Anschluss M. Paul mit artistsicher „Wurfpirouette“, den 31. Treffer für die siegessicheren HSG- Akteure zu platzieren. Unter dem Beifall von ca. 200 Zuschauern rissen alle Beteiligten die Arme hoch, um den 32:22 Endstand zu bejubeln. Damit beendet die Mannschaft die erste Saison in der Verbandsliga Süd auf einem zufriedenstellenden Platz 3.

mj & st


Kommentare

  1. gamefly - 3. Mai 2019 um 5:07

    I savor, lead to I found just what I was taking
    a look for. You have ended my 4 day long hunt! God Bless you
    man. Have a great day. Bye


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget