24. Dezember 2010

Saison- Halbzeitfazit


Durchwachsendes Fazit der HSG-Teams zum Ende der ersten Halbserie 

Die erste Männermannschaft der HSG genießt in diesen Tagen die winterliche Ruhe und Erholung vorm Rückrundenbeginn am 15.01.2011 beim Luckenwalder HV. Mit hohen Erwartungen ging man in die ersten Partien und war nach dem Auswärtserfolg beim Aufstiegsaspiranten aus Wünsdorf voller Zuversicht auf weitere Siege.

 

Doch mit der unerwarteten Auswärtsschlappe in Belzig und der bitteren Niederlage zu Hause gegen Schlaubetal fehlen der Mannschaft am Ende vielleicht 4 wichtige Punkte, um oben dran zu bleiben. Nach den Auswärtsniederlagen in Senftenberg und Dahlewitz belegt unsere Mannschaft derzeit den 4. Platz der Verbandsliga Süd. Dieser ist sicherlich noch ausbaufähig und vielleicht gelingt es der Storm-Truppe am Ende unter die ersten Drei zu kommen. Schmerzlich vermisst werden dabei unsere Rechtsaußen K. Kischel und H. Furmanek, die in der Rückrunde schwer zu ersetzen sein werden. Dennoch hoffen alle darauf, dass die Trainingsteilnahme wieder ernster genommen wird, um wieder an die guten Spiele wie in Lübbenau oder gegen Trebbin anzuknüpfen. Wenn alle Spieler mit an Bord sind, kann man jeden Gegner schlagen und somit am Ende ein versöhnlichen Saisonausklang finden.  
 

 

Die zweite Männermannschaft der HSG belegt zur Winterpause ebenfalls einen zufriedenstellenden 4. Platz in der Kreisliga. Nach wichtigen Siegen gegen direkte Kontrahenten aus Lehnin oder Babelsberg folgten leider zwei bittere Niederlagen in Wildau und gegen den Tabellenführer aus Wusterwitz, die man beide mit ein bisschen mehr Glück durchaus hätte schlagen können. Dennoch stimmen Einstellung und Motivation des Teams und mit der ein oder anderen Überraschung können in der Rückrunde noch wichtige Punkte gesammelt werden. Wenn auch bei wichtigen Spielen alle mit von der Partie sind, scheint es durchaus realistisch am Ende noch auf Platz 3 zu rutschen.

Besser sieht es da schon bei der Frauenmannschaft der HSG aus. Mit nur einer Niederlage in der Hinrunde belegen unsere Damen den 1. Platz der Kreisliga und haben alles selbst in der Hand. Ein wichtiger Aspekt bei diesem Erfolg ist sicher die rege Trainingsbeteiligung der Frauen, von der sich die Männer noch einiges abschauen könnten. Wenn alles so weiterläuft und die Konkurrenten aus Potsdam und Wusterwitz in der Rückrunde ebenfalls geschlagen werden, könnte am Saisonende sicherlich die Kreismeisterschaft stehen.

Die Mannschaften danken für die Unterstützung der treuen Fans und hoffen auch im Jahr 2011 auf eine volle Halle und viele Siege!!!

ds


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

#fairplay

HSG auf Facebook

Facebook Pagelike Widget